Zehntausend bei Anti-Neonazi-Kette Dresden stemmt sich gegen die Geschichtsklitterer

Eine Stadt wehrt sich: Mehr als zehntausend Menschen haben einen Ring um Dresdens Altstadt gebildet - um ein Zeichen gegen den Zug von 1300 Rechtsextremen zu setzen. Die "braunen Horden" seien unerwünscht, rief die Bürgermeisterin den Menschen zu. Vereinzelt kam es zu Gewaltausbrüchen.
Dresden: Brennende Mülltonen und Blockaden
Foto: Petr David Josek/ AP
Fotostrecke

Dresden: Brennende Mülltonen und Blockaden

ssu/AFP/apn/dpa
Mehr lesen über