Zuwanderungsgesetz Integrationshilfe vor dem Aus

Mitten in der Debatte um die Zuwanderung bricht der allen Parteien wichtige Teil des Gesetzes in sich zusammen: die Integration. Denn die Ausländersozialberatungen - der erste Baustein des Integrationsnetzes, das aufgebaut werden soll - stehen vielerorts vor dem Aus.


Hamburg - Grund: Viele Bundesländer kürzen die von Bund und Ländern kofinanzierten Zuwendungen. Um die erste Anlaufstelle für Neuzuwanderer zu retten, fordert die SPD-Bundestagsabgeordnete und Migrationsexpertin Lale Akgün die Regierung jetzt auf einzuspringen: "Wir sollten prüfen, ob es nicht sinnvoll wäre, dass der Bund die komplette Finanzierung der Erstberatung übernimmt."

Der größte Betreiber von Ausländersozialberatungsstellen, die Arbeiterwohlfahrt (AWO), musste bereits allein in Baden-Württemberg alle ihre 21 Einrichtungen schließen. "Da der Bund die Menschen über die Grenze lässt", so Wolfgang Barth von der AWO, "ist dieser jetzt auch gefragt."

Caroline Schmidt



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.