Corona-Gefahr in griechischen Flüchtlingscamps Zwölf Kinder als Chefsache

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn schlug vor, unbegleitete Jugendliche aus griechischen Lagern in Europa zu verteilen. Nun kommen die ersten Kinder in seinem Land an - Deutschland könnte seine Erfahrungen nutzen.
Von Peter Müller, Brüssel
Kinder im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Foto vom 5. März)

Kinder im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Foto vom 5. März)

Foto: Louisa Gouliamaki/ AFP
Politiker Asselborn (Archivfoto): sanfter Druck auf Deutschland

Politiker Asselborn (Archivfoto): sanfter Druck auf Deutschland

Foto: FLORIAN WIESER/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock
"Jedes europäische Land, das ein Quäntchen Mitgefühl hat, sollte jetzt mit anpacken."

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn