Zur Ausgabe
Artikel 86 / 95

Diana Blok

aus DER SPIEGEL 3/1988

Diana Blok, 35 (mittleres Photo, r., mit ihrer Schwester), in den Niederlanden lebende Photographin, beweist mit ihrer Kamera Familiensinn. Auf ihrer Suche nach »besonderen zwischenmenschlichen Beziehungen« bat sie Partner, Verwandte und ganze Familien ins Studio und photographierte sie nackt, ganz reduziert auf das menschliche Sein (Photos). Fest davon überzeugt, ihre Modelle nicht einem billigen Voyeurismus auszusetzen, glaubt die studierte Soziologin in den vertraulichen Posen und im Spiel von Licht und Schatten »eine andere Dimension des menschlichen Miteinander« zu enthüllen. Die Modelle sind ihrer Meinung - sie stammen fast ausschließlich aus dem Freundeskreis der in Uruguay geborenen Tochter einer argentinischen Mutter und eines holländischen Vaters. Im Herbst soll die Photoserie als Bildband erscheinen: Titel: »Blood Ties and other Bonds« (Bluts- und andere Bande).

Zur Ausgabe
Artikel 86 / 95
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.