Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Studenten »DIE BANNMEILE IST EINE TOTE KATZE«

Seit dem 7. Mai läuft gegen den Hamburger SDS-Führer Karl Heinz Roth, 26, ein mit Verdunkelungsgefahr begründeter Haftbefehl. Der Kandidat der Medizin wird von der Staatsanwaltschaft verdächtigt, am 1. Mai zur Verletzung der Bannmeile eines Parlaments -- des Hamburger Rathauses -- aufgefordert und bei seiner Festnahme Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet zu haben. Obwohl Roth seitdem an mehreren Kundgebungen und Demonstrationen teilnahm, konnte er der Polizei bislang entkommen: SDSler schirmten ihn systematisch vor seinen Verfolgern ab, Hamburger Familien verbargen ihn in ihren Häusern (SPIEGEL 24/1968). In der Wohnung eines »Sympathisanten« am Stadtrand Hamburgs gab Roth dem SPIEGEL letzte Woche das folgende Interview.
aus DER SPIEGEL 25/1968
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel