Zur Ausgabe
Artikel 8 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»DIE FRANZOSEN SIND KÄLBER«

Nach dem Vorbild der roten »Mao-Bibel« veröffentlichte der Pariser Kabarettist Robert Rocca eine rote »General-Bibel« mit De-Gaulle-Zitaten aus vier Jahrzehnten.
aus DER SPIEGEL 39/1968

»Meine Mission ist beendet. Vielleicht braucht Frankreich einmal wieder ein reines Ebenbild. Dieses Ebenbild soll man ihm lassen. Jeanne d'Arc wäre nicht mehr Jeanne d'Arc, wenn sie geheiratet hätte.« (1944)

»De Gaulle braucht kein Programm. Er hat einen Namen.« (1948)

»Es regiert sich nur in Kriegszeiten gut. Sollte ich wieder an die Macht kommen, dann gebe ich sie nicht mehr ab.« (1950 zu dem ehemaligen Geheimdienst -- Chef Colonel Passy)

»Frankreich ist hier in meiner Person. Frankreich ist hier mit seiner Bestimmung. Es ist hier für immer.« (1958)

»Ah, wenn ich Präsident der Vereinigten Staaten wäre.« (1965)

*

»In 50 Jahren wird man mich besser verstehen.« (1952)

*

»Die Franzosen sind Kälber. Ganz Frankreich ist ein Land von Kälbern.« (ohne Datum)

*

»Ich glaube, daß die französische Nation Frankreichs würdig ist.« (1961) *

»Man sagt manchmal: 'Oh, de Gaulle spricht von Grandeur.' Ja, das stimmt. Frankreich braucht das.« (1964)

*

»Erlauben Sie, daß ich mich verjünge, indem ich mit Ihnen nochmals die Marseillaise singe.« (1960)*

»Es lebe Frankreich. Es lebe der Beaujolais.« (1960)

»Die besten Scherze sind kurz. Wenn sie zu lang geraten, dann sind sie sehr schlecht,« (1965)

»Ich langweile mich niemals wenn ich mit mir allein bin.« (1946)

»Ich ·irre mich vielleicht manchmal in dem, was ich tue, aber niemals in dem, was ich sehe.« (ohne Datum)

»Ich habe zu viele Eunuchen um mich.« (ohne Datum) »Die Pille dient zum Vergnügen.« (1967 bei der Kabinettsberatung über die Zulassung der Antibabypille)

»Man fragt seinen General nicht aus.« (1940 zu Offizieren seines Stabes)

»Die Armee ist zum Gehorchen da.« (1960)

»Weil die Erde rund ist, gibt es nur eine Erde und alle Menschen der Erde sind Menschen wie wir.« (1959)

»Die Welt ist voll von fast unendlichen Hoffnungen und voll gigantischer Gefahren.« (1965)

»Ich habe den Deutschen erklärt: 'Sie sind ein großes Volk.' Aber das stimmt nicht. Wären die Deutschen wirklich ein großes Volk, dann hätten sie mir nicht in dieser Weise akklamiert.« (1962 nach seiner Deutschland-Reise)

»Es geht mir nicht schlecht. Aber beruhigen Sie sich, auch ich werde eines Tages sterben.« (1965 zu einem Journalisten, der sich auf einer Pressekonferenz nach dem Befinden des Generals erkundigte)

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 8 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel