Zur Ausgabe
Artikel 38 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Die Freiheit haben wir uns anders vorgestellt«

SPIEGEL-Redakteur Paul M. Schumacher über das gefährdete »Wunder von Simbabwe« Ein Schona-Häuptling konnte das Land nicht verkaufen, auf dem seine Leute lebten. Er konnte es nur zur Nutzung verleihen. Das Land gehörte allen. Das nennt man heute Sozialismus oder Kommunismus. Aber die (weißen) Siedler waren Kapitalisten. Sie glaubten an die Macht des Geldes. Sie glaubten an privaten Landbesitz. Aus einem neuen Geschichtsbuch für Oberschüler in Simbabwe.
aus DER SPIEGEL 8/1983
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 38 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel