Zur Ausgabe
Artikel 35 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Die Leute wollen Geld und sonst gar nichts«

Enttäuschte Urlauber erstreiten Schadensersatz in Millionenhöhe Sie zählen Ameisen und messen enge Hotelzimmer nach, nörgeln über Quallen, knarrende Betten und Behinderte am Ferienort: Häufiger denn je gehen deutsche Touristen vor Gericht, um Schadensersatz für »entgangene Urlaubsfreuden« einzuklagen. Jeder 25. Urlauber legt sich bereits mit den Reiseveranstaltern an.
aus DER SPIEGEL 34/1980
Zur Ausgabe
Artikel 35 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel