Zur Ausgabe
Artikel 119 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Die Woche 23. bis 29. Januar 1999

aus DER SPIEGEL 5/1999

SAMSTAG, 23. 1.

FESTESSEN Mit einem Galadiner für Sponsoren wird in Berlin der von Daniel Libeskind entworfene Bau für das Jüdische Museum eröffnet.

MONACO Caroline heiratet Ernst August von Hannover.

SONNTAG, 24. 1.

OLYMPIA Als Reaktion auf den Korruptionsskandal bei der Bewerbung für die Winterspiele 2002 in Salt Lake City suspendiert das IOC sechs Mitglieder vorläufig von ihren Aufgaben.

KANDIDATIN Als Bewerberin für die Bundespräsidentenwahl am 23. Mai nominieren CDU und CSU Dagmar Schipanski, eine Physikerin aus Thüringen. Die 55jährige kennen selbst führende Unionspolitiker bisher nicht.

MONTAG, 25. 1.

ERDBEBEN Nach Erdstößen in Kolumbien versinken Teile des Landes im Chaos. Hunderte sterben, mehr als 3000 werden verletzt, Hunderttausende haben keine Wohnung mehr. Die Überlebenden kämpfen mit Hunger und Seuchen. Verzweifelte plündern Geschäfte.

RIVALEN Der von Israels Premier Benjamin Netanjahu aus der Regierung entlassene Verteidigungsminister Jizchak Mordechai kündigt an, bei den Wahlen im Mai für die neugegründete Zentrumspartei als Spitzenkandidat anzutreten.

DIENSTAG, 26. 1.

RÜCKZUG Bei dem ersten Konsensgespräch mit der Stromindustrie über den Ausstieg aus der Atomenergie nimmt Bundeskanzler Gerhard Schröder früher gemachte Ankündigungen zurück: Für den Ausstieg aus der Wiederaufarbeitung soll jetzt keine Frist mehr gesetzt werden. Eine Schlappe für die Grünen.

PAPSTREISE Johannes Paul II. trifft in den USA Präsident Bill Clinton.

JEMEN In dem arabischen Land werden wieder Deutsche als Geiseln genommen. Unter den Entführten ist eine Entwicklungshelferin, die mit ihrem jemenitischen Ehemann und Familienmitgliedern aus Sachsen gekidnappt wird.

MITTWOCH, 27. 1.

MONICAGATE In Washington beschließt der amerikanische Senat, das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Bill Clinton fortzuführen.

ZUSAMMENSTOSS Über der Nordsee kollidieren zwei Tornado-Kampfjets der Bundeswehr. Von den vier Besatzungsmitgliedern können nur zwei verletzt aus der Nordsee geborgen werden.

DONNERSTAG, 28. 1.

URTEIL Das Bundesverwaltungsgericht kippt die bayerische Biergartenverordnung. Jetzt darf wieder nur noch bis 10 Uhr abends getrunken werden. Im Kampf um das Recht auf lautstarkes Freilufttrinken bis 23.00 Uhr soll nun Bundeskanzler Schröder helfen.

AUTOS Ford kündigt die Übernahme der Pkw-Sparte von Volvo an.

FREITAG, 29. 1.

WARNSTREIKS Um in den Tarifverhandlungen Druck zu machen, legen Tausende Metaller die Arbeit kurzfristig nieder.

KUNSTRAUB In einer Galerie bei Kopenhagen stehlen zwei Männer ein Frauenporträt von Rembrandt und ein Werk von Bellini.

CDU In Nordrhein-Westfalen wird Jürgen Rüttgers neuer Landesvorsitzender.

Zur Ausgabe
Artikel 119 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.