Zur Ausgabe
Artikel 52 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dienstag, 10. Februar

aus DER SPIEGEL 7/1998

5.55 - 8.25 UHR ARD

Olympia

Wenn die Plastik-Würste zu Tale jagen - erster und zweiter Lauf im Einsitzer-Rodeln der Damen.

15.00 - 16.00 UHR RTL

Ilona Christen

»Ich nehm' mir nur 'ne Jungfrau.« Drachen unter sich.

15.00 - 16.25 UHR 3SAT

Titanic

Das Publikum steht zur Zeit auf Schiffbruch - der James-Cameron-Film ist erfolgreich. Diese Version mit Ernst-Fritz Fürbringer und Kirsten Heiberg entstand 1942/43 im Auftrag des Nazi-Propagandaministeriums. Regisseur Herbert Selpin wurde vor der Fertigstellung vom Drehbuchautor denunziert und wegen defätistischer Äußerungen verhaftet. Im Gefängnis nahm Selpin sich das Leben. Der Film - von einem anderen Regisseur vollendet - war in Hitlers Reich verboten. Die Erstaufführung war am 7. Februar 1950, der antibritische Teil, die letzten fünf Minuten, wurde herausgeschnitten. Diese Fassung - schon einige Male im Fernsehen gezeigt - ist auch heute zu sehen.

20.15 - 21.05 UHR ARD

Liebling Kreuzberg

Auch nach 14 Folgen der 18 Filme aus der Feder des verstorbenen Autors Jurek Becker bemerkt man keinen Qualitätsabfall. Im heutigen 15. Teil kämpft Anwalt Liebling (Manfred Krug) für Recht und Gesetz und, was schwieriger ist, gegen die Ungerechtigkeit der Liebe.

21.30 - 22.30 UHR ARD

Telefonkrieg

»Bei Anruf Chaos?« Wolfgang Kenntemich und Sigmund Gottlieb untersuchen die neuen Verhältnisse auf dem Telefonmarkt nach der Aufhebung des Telekom-Monopols.

22.15 - 22.45 UHR ZDF

37º: Fern der Heimat, nah dem Tod

Bericht über zwei deutsche Fremdenlegionäre, die in der am Golf von Aden gelegenen Republik Dschibuti auf einem Außenposten dienen.

Zur Ausgabe
Artikel 52 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.