Zur Ausgabe
Artikel 50 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIENSTAG, 18.Februar

aus DER SPIEGEL 8/1997

11.00 - 12.00 UHR SAT 1

Kerner

»Ich will unseren Kaiser wiederhaben.« Einen Habsburger, Hohenzollern oder Herrn Kaiser von der Versicherung?

16.03 - 17.00 UHR ARD

Fliege

»Ich bin blond - na und?« So denkt, wenn er denkt, auch der Manta-Fahrer und legt einen Heuballen auf den Beifahrersitz. Schließlich gehört in seinen Wagen was Blondes. Sieben Strafpunkte in der Witzsünderkartei von Kalau.

20.00 - 22.00 UHR SAT 1

Nackt im Cabrio

... kann es ganz schön ungemütlich werden, zumal eine Frau (Anica Dobra) ihre beste Freundin (Anna Thalbach) bei der Radio-Single-Show »Entflammte Herzen« angemeldet hat, damit sie nicht von ihrem langweiligen Ehemann zur Mutter gemacht wird. Verwechslungskomödie nach einem Buch von Manfred Birkel und Walter Steffen unter der Regie von Sven Severin.

20.15 - 22.10 UHR KABEL 1

Der Himmel soll warten

»Zwischen Krimi und Love-Story, zwischen Gags und Klischees, wobei die Klischees überwiegen, schlängelte sich der Film flüssig und unkompliziert dem Ende zu«, beobachtete die STUTTGARTER ZEITUNG. Weil er 50 Jahre zu früh aus dem irdischen Leben abberufen wurde, darf der Footballstar Joe (Warren Beatty) zurück auf die Erde. Dummerweise ist sein schöner Körper schon eingeäschert worden, so daß Joe in die Hülle eines schwerreichen Millionärs-Ekels schlüpfen muß.

22.25 - 0.20 UHR 3SAT

Hair

Es gibt ein paar gelungene Sequenzen in Milos Formans Musical-Verfilmung (USA 1979), doch die Einfälle zu den meisten Musiknummern sind dürftig. Und trotz der berühmten Twyla Tharp bleiben die Tanzszenen ein Gerangel und Geräkel, als seien da die Bewegungsbeamten des alten deutschen Fernsehballetts am Werk. Zu »Good Morning Starshine« fahren die Hippies durchs blühende Land, die Kamera folgt per Hubschrauber dem offenen Wagen.

0.00 - 3.15 UHR ZDF

Malcolm X

Die 34-Millionen-Dollar-Film-Elegie (USA 1992, Regie: Spike Lee) handelt von der Trauer und dem Aufruhr der Schwarzen. Ihr Held ist der 1965 ermordete Afro-Amerikaner Malcolm Little (Denzel Washington). Der hatte sich, nach sieben Jahren Gefängnis, »X« genannt, um an die unbekannten Namen seiner Vorfahren zu erinnern. Am spannendsten: Dokumentaraufnahmen aus den sechziger Jahren, angefüllt mit dem Brandgeruch der Straße.

Zur Ausgabe
Artikel 50 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel