Zur Ausgabe
Artikel 98 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIENSTAG

20.15 - 20.50 Uhr. ZDF. Kennzeichen D
aus DER SPIEGEL 43/1992

Geplant: Sozis, Stasis, Stolpe - steht er oder stürzt er? / Aufschwung Ost mit Müll / Eine Handvoll DM - Nachzahlung für polnische NS-Opfer.

21.00 - 21.45 Uhr. Nord III.

N3 aktuell: Arbeit los - Würde los?

Angeregt durch die im SPIEGEL veröffentlichten Essays, lud die Redaktion die Schriftstellerin Monika Maron zum Streitgespräch mit Klaus von Dohnanyi über die Befindlichkeiten in Ost- und Westdeutschland.

22.15 - 23.00 Uhr. ZDF.

Die unsichtbaren Ketten

Der Papst, gerade mit Mühe davon abgebracht, in der Dominikanischen Republik an den offiziellen Kolumbus-Feiern teilzunehmen, fand in Westafrika bei einem Besuch im Frühjahr deutliche Worte zur Verurteilung des Sklavenhandels. Werner Kaltefleiter befragte in einer katholischen Gemeinde in Hamburg-Barmbek dort lebende Ghanaer nach ihren Erfahrungen in Deutschland.

22.45 - 0.15 Uhr. Bayern III.

Pepe le Moko

Mit der Gangstertragödie um einen Bandenchef (Jean Gabin), der aus Heimweh sein Versteck verläßt und sich bei seiner Verhaftung tötet, beginnt das Bayerische Fernsehen eine fünfteilige Reihe mit Filmen des 1967 gestorbenen französischen Regisseurs Julien Duvivier.

22.45 - 23.15 Uhr. West III.

Die Täter - Mißbrauch im Kinderzimmer

Die Statistiken über den sexuellen Mißbrauch von Kindern sind erschreckend. Die Opfer werden durch die Tat, aber auch mit den rechtsstaatlichen Folgen gequält: Die Polizei ermittelt, Richter untersuchen, und häufig zerfällt die Familie. Ein Blick in die Niederlande zeigt ein Modell zur Täter-Therapie.

23.00 - 23.45 Uhr. Sat 1.

SPIEGEL TV Reportage

15 Jahre danach: Der Herbst der Terroristen, Teil II. Über die dramatischen Ereignisse jener Wochen, von der Vorbereitung der Flugzeugentführung in Bagdad und Aden bis hin zur Ermordung Hanns Martin Schleyers, berichten unter anderen Ulrich Wegener (Ex-Kommandeur GSG 9) und Gabriele von Lutzau (Ex-Stewardess »Landshut"), Hans-Jürgen Wischnewski, Helmut Schmidt und der RAF-Aussteiger Peter Jürgen Boock.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 98 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.