Zur Ausgabe
Artikel 78 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIENSTAG

20.15 - 21.45 Uhr. ZDF. Tote Briefe
aus DER SPIEGEL 51/1991

Alle sind guten Willens, die drohende Hinrichtung eines jungen Afrikaners doch noch zu verhindern, der aus Deutschland in sein Heimatland abgeschoben worden war. Doch Recht und Bürokratie stehen dagegen. Aus einer schmalen Erzählung von Siegfried Lenz hat der renommierte Regisseur Karl Fruchtmann ("Zeugen") ein eindrucksvolles Fernsehspiel über die Asylproblematik gemacht. Einen »Preis für Zivilcourage« möchte Fruchtmann der ZDF-Fernsehspielredaktion zuerkennen, die - zum Höhepunkt der Asyldiskussion - dieses Stück ins Hauptprogramm genommen hat.

21.00 - 21.45 Uhr. ARD.

Report

Aus Baden-Baden geplant: Vogelmord in Italien / Freiwillig stillgelegt - 100 Ingolstädter vier Wochen ohne Auto / Schwerpunktthema Somalia: das verminte Land und die Hungersituation in einem somalischen Flüchtlingslager.

22.00 - 22.55 Uhr. RTL plus.

Explosiv extra: Durch eigene Hand

Rund 18 000 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Selbsttötung. Die Zahl der Versuche ist etwa zehnmal so hoch. Hilmer Rolff fragt in diesem Film Betroffene, deren Selbstmordversuch gescheitert ist.

22.50 - 0.25 Uhr. DFF.

Der kleine Herr Friedemann

Eine der letzten großen Glanzleistungen der Fernsehspielabteilung des Fernsehfunks der DDR. Ulrich Mühe spielt die Titelrolle in dem TV-Spiel nach der Novelle von Thomas Mann so eindrucksvoll, daß die Kritik einmütig jubelte.

23.05 - 23.35 Uhr. Sat 1.

SPIEGEL TV Reportage

Thema: Im Zweifel gegen den Angeklagten - die Geschichte des größten Schweizer Justizskandals.

Zur Ausgabe
Artikel 78 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.