Zur Ausgabe
Artikel 63 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

aus DER SPIEGEL 29/1985

Montag 15. 7.

19.30 Uhr. ZDF. Das schnelle Geld

In der »Reportage am Montag« berichtenChristine Lemmen und MonikaWinhuisen über Jugendprostitution imKölner Bahnhofsmilieu.

20.15 Uhr. ZDF. Das Schwert desShogun

Toshiro Mifune, Japans großer Haudegen,spielt in diesem Film (1980, Szenenphoto)wieder einmal einen Samurai. Alsdie Amerikaner 1854 an Nippons Küstelanden, wird er beauftragt, das gestohleneGastgeschenk, ein Bushido-Schwert,wieder zu besorgen.

21.15 Uhr. ARD. Menschen derMedina

Über den Alltag in Marokkos HauptstadtRabat berichtet Reinhard Behm.

22.05 Uhr. ZDF. Wenn man einenLiebhaber hat, dann hat man auchmehrere

... schwärmt Marguerite Duras, derenjüngster Roman »Der Liebhaber« auchin Deutschland zum Bestseller wurde, imGespräch mit Beate Pinkerneil.

22.35 Uhr. ZDF. Carmina Burana(Wh.)

Zum 90. Geburtstag von Carl Orff wiederholtdas ZDF Jean-Pierre Ponnellesfuriose Inszenierung der »weltlichen Gesänge«.Mit Hermann Prey, Lucia Popp(Photo), John van Kesteren, dem TölzerKnabenchor und dem Münchner Rundfunkorchester.Leitung: Kurt Eichhorn.Choreographie: William Milié.

Dienstag 16. 7.

19.30 Uhr. ZDF. Das Haus im Park

Mit Chabrols Bourgeoisie-Demaskierungenverglich die Kritik den ersten Spielfilm(1981) von Aribert Weis. Ein Kleinganoveerpreßt einen Fabrikanten, dessenMercedes er samt im Kofferraumliegender Leiche geklaut hat (Photo:Renate Heuser, Ulrich Pleitgen).

21.00 Uhr. ARD. Report

Vorgesehen: Eine Nachlese zur Abtreibungsdiskussion- die soziale Indikationauf dem Prüfstand.

21.15 Uhr. ZDF. WISO

Geplante Themen: UnternehmensparkKassel; ein Tag an der Börse.

22.05 Uhr. ZDF. Mauerbilder. Menschengesichter

Zwei Filme von Agnes Varda in derZDF-Reihe »Filme von Frauen«. Mauerbilder,1980 entstanden, ist ein Dokumentarfilmüber die phantastischenWandmalereien in Los Angeles (Szenenphoto).Menschengesichter, ein Kurzspielfilm,schildert stark autobiographischdas Gefühl der Heimatlosigkeiteiner Französin und ihres Sohnes inHollywood. Deutsche Erstaufführung.

23.20 Uhr. ARD. Das Schlangenfischkanu

Die Reise den Amazonas aufwärts zuden Zierfischfängern und -Züchtern, dieder Regisseur Herbert Brödl in seinembehutsamen halbdokumentarischenSpielfilm unternimmt, ist eine Reise indie Welt der indianischen Schöpfungsmythen.

Mittwoch, 17. 7.

20.15 Uhr. ARD. Laura (sw; Wh.)

Die ARD macht's wie Bonn: Im Sommertheatergibt es olle Kamellen. DenKrimi-Hit inszenierte Franz Josef Wildvor 23 Jahren mit Hildegard Knef undHellmut Lange (Photo).

20.15 Uhr. ZDF. Kennzeichen D

Themen des Deutschlandmagazins: Wiegroß ist der kleine Bruder? Zum VerhältnisDDR - Sowjet-Union; ein Prozeßgegen die Anklage: Leni Riefenstahlkämpft um ihre Vergangenheit; Sonderzugnach Moskau - der Sänger UdoLindenberg gestoppt; kein Platz fürKinder in Berlin. Moderator: DirkSager.

21.45 Uhr. Nord III, West III, HessenIII. Traumschiffe

Klaus Ullrich und Josef Turecek berichtenüber die Krise der bundesdeutschenWerften.

22.30 Uhr. Nord III, West III, HessenIII. Brutale Schatten

Routiniert gemachter, spannender Killer-Krimi(1973) von Jacques Deray mitJean-Louis Trintignant und Georgia Engel(Photo).

22.35 Uhr. ZDF. Ein mutiger Mann

In dem preisgekrönten französischenFernsehspiel (1979) legt sich ein kleinerKneipier aus der Provinz mit einemBrauerei-Konzern an.

Donnerstag, 18. 7.

20.15 Uhr. ARD. So begann derFrieden

Unter Verwendung teilweise noch nichtgezeigten Materials dokumentieren JürgenEngert und Manfred Görtemakerdie Potsdamer Konferenz vor vierzigJahren. Befragt werden dazu unter andernWolfgang Leonhard und WalentinBereschkow, der Dolmetscher Stalins.

21.00 Uhr. ZDF. Aus Forschung undTechnik

Der amerikanische Futurologe AlvinToffler entwirft in seinem Film über die»dritte Revolution« ein optimistischesBild der schönen neuen Computerwelt.In der anschließenden Diskussion (22.05Uhr) nehmen Politiker, Gewerkschafterund Unternehmer unter Leitung vonDieter Balkhausen Stellung zu TofflersThesen.

21.45 Uhr. ARD. Titel, Thesen, Temperamente

Das Kulturmagazin bringt unter anderemein Porträt des in Innsbruck lebendenZeichners Paul Flora.

23.30 Uhr. ARD. Bitterer Honig (Wh.)

Tournee-Theater-Aufführung von ShelaghDelaneys Erfolgsstück aus dem englischenSpülstein-Realismus mit KarinBaal (Photo, mit Bernd Stephan) undSabina Trooger in den Hauptrollen.

Freitag, 19. 7.

16.10 Uhr. ARD. Folkfestival

Folk, diesmal ohne Latzhosendudler:Neben einer US-Klezmerband spielenauf dem Kölner Domplatz die Biermösl-Blosnund erstmals der Rebetika-MusikerJenitsaris.

20.15 Uhr. ARD. Gefährliches Blut

Rock Hudson (Photo, rechts) spielt indiesem Abenteuerfilm (1953) den Spielerund Revolverhelden John WesleyHardin, dem auch Bob Dylan eine Balladewidmete. Regie: Raoul Walsh.

20.15 Uhr. ZDF. Zwei Leichen beimSouper

Wer-wars-Krimi von Agatha Christie mitden bewährten Zutaten Gift, Liebe undGeld. Robert Lewis inszenierte den Filmmit Anthony Andrews und DeborahRaffin in den Hauptrollen.

21.40 Uhr. ARD. Plusminus

Das Wirtschaftsmagazin berichtet überdie Krise der Bauwirtschaft, untersuchtdie Arbeitsplatzchancen beim Umweltschutzund analysiert die Situation desEinzelhandels.

22.00 Uhr. Nord III, West III, HessenIII. NDR-Talkshow

Eingeladen sind unter anderen die transatlantischePlaudertasche Werner Baekker,der Hit-Komponist Ernst Bader("Am Tag, als der Regen kam"), dieHamburger Kultursenatorin Helga Schuchardtneben ihrem schleswig-holsteinischenKollegen Peter Bendixen.

22.05 Uhr. ZDF. Aspekte - Literatur

Gespräche mit Franz Alt über seinenBestseller »Liebe ist möglich«, mit HeinrichAugust Winkler über seine Analyseder Arbeiterbewegung in der WeimarerRepublik und mit Heinrich Schippergesüber sein Buch »Der Garten der Gesundheit«.Moderation: Dieter Schwarzenauund Johannes Willms.

23.20 Uhr. ZDF. Das Phantom der Oper

Das ZDF hat den stummen Grusel-Klassiker(1925), der seines Erfolges wegenspäter nachvertont wurde, werkgetreurekonstruiert. Lon Chaneys schaurigerSchädel machte ihn damals weltberühmt.

Samstag, 20. 7.

20.15 Uhr. ARD. Die weiße Rose

Michel Verhoevens Spielfilm (1982) überdie Geschwister Scholl lief mit großemErfolg in den Kinos. Die im Nachspannaufgestellte Behauptung, nach Auffassungdes Bundesgerichtshofes bestündendie Urteile gegen die Weiße Rose zuRecht, wurde zu einem Politikum. Nacheiner klärenden Bundestagsentschließungvom 25.1.85, wonach der Volksgerichtshofals nationalsozialistisches Terrorinstrumentzu gelten hat, zog Verhoevenden Nachspann zurück.

22.35 Uhr. ARD. Sieben Diebe (sw)

In Henry Hathaways spannendem Krimi(USA, 1959) spielt Edward G. Robinson(Photo, mit Joan Collins) einen alterndenGanoven, der versucht, den Tresordes Casinos von Monte Carlo zu knacken.

23.10 Uhr. ZDF. Es geschah am 20. Juli (sw)

Filmisch brave Rekonstruktion des gescheitertenAttentats auf Hitler. G.W.Pabst inszenierte den deutschen Spielfilm(1955) mit Bernhard Wicki in derRolle des Grafen Stauffenberg.

Sonntag, 21. 7.

15.00 Uhr. ARD. Sein bester Freund

Liebe, Eifersucht und Kameradschaft inder Eiger-Nordwand. Alpen-MethusalemLuis Trenker läßt in diesem Kraxel-Drama(1962) den »Blitz von Kitz« ToniSailer schauspielerisch abstürzen.

19.30 Uhr. ZDF. Der ewige Spießer

Fernsehverfilmung des 1930 erschienenenRomans von Ödön von Horváth mitdem Frankfurter WahnsinnsmimenAlfred Edel in einer Hauptrolle.

19.45 Uhr. Bayern III. Fünf letzteTage

Wie in Michael Verhoevens Film (sieheSamstag) spielt auch in Percy Adlonskarger Version der »Weißen Rose« LenaStolze die Widerstandsheldin SophieScholl.

22.50 Uhr. ARD. Deutsche Mutter - heim zu Dir

Dokumentation von Gerhard Paul undSabine Fröhlich über die Saarabstimmung1935, bei der sich mehr als 90Prozent für die Angliederung anDeutschland aussprachen (Photo).

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 63 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.