Zur Ausgabe
Artikel 71 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

aus DER SPIEGEL 39/1984

Montag, 24.9.

20.15 Uhr. ZDF. Was ist denn bloß mitWilli los?

Nachdem er Anfang des Jahres die meistenLacher auf seiner Seite hatte,macht's Heinz Erhardt noch dreimal indiesem Herbst. Die deutsche Klamottevon 1970 inszenierte Werner Jacobs mitdem Hamburger Humoristen sowie RalfWolter, Helen Vita, Willy Reichert, RexGildo, Ingrid van Bergen und anderenSäulen deutscher Heiterkeit.

21.45 Uhr. Nord III. Bonnie und Clyde

In seinem Kultfilm von 1967 definierteRegisseur Arthur Penn Gewalt als Teildes amerikanischen Charakters. MitFaye Dunaway, Warren Beatty (Photo)und Gene Hackman.

22.00 Uhr. ARD. Sketchup

Achtzig Prozent der Einfälle zu dieserneuen Klamauk-Reihe mit BeatriceRichter und Diether Krebs hatte der23jährige Debütant Rochus Hahn. Umdie insgesamt 180 verschiedenen Rollender Flachsinn-Serie auszufüllen, griff RegisseurUlrich Stark vor allem tief in dieSchmink- und Farbtöpfe. Perücken, Bärte,Brillen sowie falsche Zähne sind diewichtigsten Zutaten zu einer Show, »diedurch den totalen Mangel an Intelligenzbesticht«, prahlt die ARD vorab.

22.50 Uhr. ZDF. Nahtstellen

Nahtstellen als die Zonen, wo Werkstoffezusammengefügt werden, als dieschwächsten Glieder jeder Konstruktion- so erklärt Michael Adriaan Meert denTitel seines Films über die Geschichtedes Kernkraftwerks Grohnde, in demsich auch Gegner und Befürworteräußern.

23.00 Uhr. ARD. Unter Nachbarn

... geht es auch in der VolksrepublikChina nicht immer friedvoll zu. DerSpielfilm von Zheng Dongtian und XuGuming (1981) »kombiniert geschicktAufklärung, Parteiselbstkritik und Sentimentmit einem lebendigen, an Detailsreichen Blick auf den chinesischen Alltag«,meint die ARD (Szenenphoto).

Dienstag, 25.9.

19.00 Uhr. Bayern III. Der Fall Paradin(sw)

Als Richter Lord Horfield chargiertCharles Laughton in diesem Hitchcock-Film,bis sich die Angeklagte der Wahrheitbeugt. Amerikanischer Spielfilm(1947) mit Gregory Peck, Ann Todd(Photo) und Louis Jourdan als Stallbursche,der seine Herrin striegelt.

20.15 Uhr. Nord III. Autor-Scooter

Hellmuth Karasek und Jürgen Tomm imGespräch mit dem Berliner Autor JörgFauser ("Der Schneemann").

21.00 Uhr. ARD. Report

Geplant: Was wird aus der Friedensbewegung?DDR-Agent verklagt die IGMetall; Aral dreht den Hahn ab: Tankstellenpächterndroht der Rausschmiß.

21.15 Uhr. ZDF. WISO

Themen: Die Schuldenlawine der DrittenWelt: Gefahren für die Kreditgeber?Tarifrunde im öffentlichen Dienst:Schon wieder Streik in Sicht? Moderator:Friedhehn Ost.

22.05 Uhr. ZDF. Soldier Girls - Frauenin Uniform

Die beiden amerikanischen DokumentarfilmerNick Broomfield und JoanChurchill haben drei Monate lang Alltag,Drill und Demütigungen im Frauen-Ausbildungslager Fort Gordon beobachtet- ein schockierendes, erschütterndesDokument, urteilte die Kritik. Um dieAuthentizität des Dokumentarfilms von1981 nicht zu beeinträchtigen, hat dasZDF auf eine Synchronisation verzichtetund sich für einen begleitenden Kommentarentschieden.

23.00 Uhr. ARD. Kulturwelt

Dokumentation von Sabine Brüningüber Schinkels Schauspielhaus am BerlinerGendarmenmarkt. Anschließend einBericht von der 1. Bonner Kunstwochemit Ausstellungen, Aktionen und Festivals:»Kunstoffensive in Bonn«.

Mittwoch, 26. 9.

19.30 Uhr. ZDF. Ronnys Pop-Show

O.M.D., Laura Branigan, Billy Idol,Talk Talk, Depeche Mode, Prince undandere in der Video-Show mit dem losgelassenenAffen.

20.15 Uhr. ARD. Heimat

Viertes Kapitel von Edgar Reitzens unsentimentalemHeimat-Film (fünfter Teilam Sonntag, 20.20 Uhr).

20.15 Uhr. ZDF. Kennzeichen D

Themen: Deutschland im Manöverherbst;Streit um die Elbegrenze; dieSynode des evangelischen Kirchenbundesder DDR; im Studio: Günter Gaus.

21.00 Uhr. Südwest III. Und immerlockt das Weib (sw)

Als Gott die Frau erschuf - so derOriginaltitel des Films - erfand RogerVadim endlich 1956 Brigitte Bardot. Derfranzösische Spielfilm wird anläßlich des50. Geburtstags der Diva (am 28. 9.)ausgestrahlt.

21.50 Uhr. Nord III. L'affaire est dansle sac (sw)

Die klassische Slapstick-Komödie vonJacques Prévert inszenierte dessen jüngererBruder Pierre 1932. Anschließendein Film über den französischen Dichterund Cineasten Jacques Prévert (1900-1977). Titel »Der Waschbär«.

22.40 Uhr. ZDF. Demokratie des Könnens

ImJahre 1995 trainieren die Sportlernicht mehr mit Hantel und Expander,sondern mit Hilfe der Einflüsterungeneines Motivationsforschers. Das heiterfuturistischeAthletenbild inszenierteMichael Esser (Buch und Regie) mitStudenten der Kölner Sporthochschule.

Donnerstag, 27.9.

20.10 Uhr. Hessen III. Filmmagazin

Themen: »Fellinis Schiff der Träume«;das Kinderfilmfestival in Frankfurt;Christian Rischerts neuer Film »Wennich mich fürchte«; Jean-Marie Straubs»Klassenverhältnisse«.

20.15 Uhr. ARD. Pro und Contra

Thema: Retorten-Baby - Hoffnung oderIrrtum der Menschheit?

20.15 Uhr. Nord III. NachtschwesterIngeborg (sw)

Ingeborg ist zu schade für Manfred,meint dessen Vater Professor Burger.Daraufhin setzt das Schicksal sein Skalpellan. Regie: Geza von Cziffra (1958).

21.00 Uhr. ARD. Bei Bio

Gäste: Gidon Kremer, Peter Kraus,Laurie Anderson, Tina Turner.

22.00 Uhr. ARD. Titel, Thesen, Temperamente

Themen:An der Berliner Schaubühnewird das neue Stück von Botho Strauß»Der Park« uraufgeführt; »Von hieraus« - aktuelle deutsche Kunst in derDüsseldorfer Messehalle; ein Gesprächmit Marguerite Duras anläßlich der Veröffentlichungihrer Autobiographie.

22.05 Uhr. ZDF. 5 nach 10

Das Thema »Manöverherbst '84« diskutierenVertreter von Bundeswehr undFriedensbewegung. Leitung: Klaus Bresserund Alexander Niemitz.

23.00 Uhr. ARD. Alberta und Aliceoder Die Unterwerfung (Wh.)

Italo Svevos vorletztes Stück, ein Psychodramaüber den täglichen Kleinkriegin einer italienischen Familie, inszenierteder TV-Routinier Wilm ten Haaf (Photo:Beatrice Kessler, Ida Ehre).

Freitag, 28.9.

20.15 Uhr. ARD. Der Champion

Regisseur dieser »liebenswerten Komödie«(ARD) mit Walter Matthau (Photo)als schlitzohrigem Pferdetrainer ist MartinRitt (USA 1977).

21.45 Uhr. Südwest III. Wortwechsel

In seinem ersten großen Interview fürsdeutsche Fernsehen äußert sich RomanPolanski gegenüber Gero von Boehmunter anderem zu seiner eben erschienenenAutobiographie »Roman«.

21.45 Uhr. Hessen III. 22.00 Uhr. NordIII. Leute

Eingeladen: Elke Koska, Gefährtin vonAktionskünstler HA Schult; Gillian Scalici,Sängerin; Konrad Schily, Gründerder Privat-Universität Witten-Herdecke;Otto Schily, Grüner und Konrads Bruder;Rosemarie und Hermann Schuler;Peter-Alexander-Fans; Wim Wenders.

21.50 Uhr. ARD. Plusminus

Geplant: neue Ideen gegen Lehrstellenmangel;die neue Masche der Textilindustrie;Diamanten als Geldanlage; Polarforschungeröffnet neue Märkte. Moderation:Ingrid Lorenzen.

22.05 Uhr. ZDF. Aspekte

Anläßlich der Berliner Festwochen befaßtsich »Aspekte« mit dem Berlin derJahrhundertwende sowie mit einerKunst-Ausstellung in Düsseldorf. MitKarl Löbl und Dieter Schwarzenau.

23.05 Uhr. ZDF. Meine erste Liebe

Als Jeanne erfährt, daß sie Leukämiehat, hat sie nur noch Augen für ihrenSohn Richard. Das an Lelouch geschulteund gestylte Erstlingswerk des französischenRegisseurs Ehe Chouraqui, meintedie Pariser Kritik, sei von »erstaunlicherMeisterschaft«. Mit der attraktiv-leidendenAnouk Aimée und einem von ödipalenGefühlen verwirrten Richard Berry("Der zerbrechliche Mann"). FranzösischerSpielfilm (1978) in deutscher Erstaufführung.

23.25 Uhr. ARD. Moment mal

In der ARD-Redezeit, heute aus Hamburg,äußern sich ehemalige Regierungssprecherüber ihr Metier. Moderator:Martin Schulze.

Samstag, 29.9.

19.30 Uhr. ZDF. Mensch Bachmann

Der heiterste Einfall in dieser neuenReinecker-Produktion: Der Titelheld(Rolf Schimpf) ist arbeitslos. Regie:Wolfgang Becker.

20.00 Uhr. Südwest III. Betragenungenügend (sw)

Im Anschluß an Jean Vigos Kinoklassiker(Frankreich 1933), vor dem sichCineasten aus aller Welt verneigen, folgtnoch Vigos erster Kurzfilm »A propos deNice« (1930) sowie ein Porträt des Regisseursvon Enno Patalas (gegen 21.10Uhr).

20.15 Uhr. ZDF. Der Gentleman-Zinker

Alsamerikanischer Tunichtgut zocktWarren Beatty Europas Spielhöllen ab.Englische Gauner-Komödie (1966) vonJack Smight.

23.35 Uhr. ARD. Giftiger Schnee (sw)

US-Thriller von Zinnemann (1957; Photo:Eva Marie Saint, Anthony Franciosa).

Sonntag, 39.9.

20.20 Uhr. ZDF. Krumme Touren

Die fünf Episoden mit dem SchauspielerManfred Krug schrieb Specialist MichaelBaier. Regie: Alfred Vohrer.

21.15 Uhr. Nord III. Malen heißtSiegen

Ein Porträt des Düsseldorfer wildenMalkünstlers Jörg Immendorff von MarcelBoucard.

21.20 Uhr. ARD. Die Rückkehr derZeitmaschine

Im Jahre 1925 findet der Internist Beilowskiim Hinterzimmer eines Antiquitätenhändlerseine Zeitmaschine. Zusammenmit einem Historiker, einem Psychiaterund einem Ingenieur gründet er einTeam, das eine Reise in die Zukunftplant. Das TV-Spiel von Günter Kunert(Buch) und Jürgen Klauß (Regie) basiertauf dem Roman von H. G. Wells.

21.35 Uhr. ZDF. Romanze mit Amélie

In den letzten Tagen des 2. Weltkriegserlebt der junge Jürgen seine Romanzeohne Happy-End mit Amélie. Den Defa-Filminszenierte Ulrich Thein 1981 nachdem gleichnamigen Roman von BenitoWogatzki.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 71 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.