Zur Ausgabe
Artikel 70 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

aus DER SPIEGEL 34/1979

Montag, 20. 8.

20.15 Uhr. ZDF. »Ich fühl' mich freier im Betrieb«

Rund 800 Betriebe in der Bundesrepublik gehören der Belegschaft. In der Reihe »Alternativen in der Arbeitsweit« berichtet Wolf-Rüdiger Schmidt über die Erfahrungen der Firmen ohne Chef: »Der Leistungsdruck bleibt, nur kommt er nicht von oben, sondern ist Ergebnis eines selbst gesetzten Zieles.« 21.00 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Pesthauch des Dschungels (Wh.)

Der exotische Abenteuerfilm von 1956 mit Simone Signoret (Photo), die zur Zeit in der ARD als »Untersuchungsrichterin« zu sehen ist, gehört zu Bunuels schönsten mexikanischen Kommerz-Arbeiten.

21.15 Uhr. ARD. Kontraste

Moderator: Peter Pechel. Ein Kommentar zum Treffen Schmidt-Gierek, ein Bericht über deutsch-polnische Städte-Partnerschaften und eine Reportage aus einem polnischen Pfadfinderlager.

21.20 Uhr. ZDF. Die Entführung des Lindbergh-Babys

Dokumentarischer US-Spielfilm (1976) von Buzz Kulik über Amerikas berühmtesten Menschenraub (Abb.: Fahndungsplakat), der 1932 in den USA zu Massenhysterie und Einführung der Todesstrafe für Kidnapping führte. Deutsche Erstaufführung.

21.45 Uhr. ARD. Bitte umblättern Das Unterhaltungsmagazin bringt Interviews mit Rainer Barzel ("Das Formular") und mit Serge Gainsbourg, der am diesjährigen Nationalfeiertag konservative Franzosen mit einer Reggae-Persiflage der Marseillaise schockte.

23.00 Uhr. ARD. Die Mätresse Ein historischer Stoff, ein Kostümfest im brasilianischen Karneval: Die schwarze Geliebte eines portugiesischen Kolonialherrn rächt sich mit Sex und Hexerei an den Unterdrückern. Der brasilianische Film von 1976 gilt als pittoresk exotisch und sozialkritisch engagiert. Regisseur Carlos Diegues, einer der Gründer des brasilianischen »cinema nôvo«, wollte mit der »Mätresse« vom »politischen Kino des Lamentierens« weg zu einem »politisch volkstümlichen«.

Dienstag, 21. 8.

19.30 Uhr. ZDF. Gegenspionage (Wh.)

Der US-Spielfilm (1952, mit Gary Cooper) schildert die Anfänge der amerikanischen Gegenspionage vor dem Hintergrund des Bürgerkrieges. Regie: André De Toth.

20.15 Uhr. ARD. Emil ... und seine Berufe

Szenen mit dem Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger. 21.00 Uhr. ARD. Report

Moderator: Franz Alt. Mit einem rundfunkpolitischen Beitrag aus England, wo »privates und öffentlichrechtliches Fernsehen in belebender Konkurrenz miteinander leben«, und einem Nachtrag zum Fall Wallraff, zu dem Innenminister Baum interviewt wird.

21.20 Uhr. ZDF. Tele-Visionen ... Dieter Balkhausen über die neuen Telekommunikations-Systeme der achtziger und neunziger Jahre, über »Telesierung« und »Computerisierung«, für »die einen Reizworte, für andere Hoffnungswerte auf neue Märkte und Hunderttausende neue Arbeitsplätze«. 22.00 Uhr. ZDF. Apropos Film Geplant sind ein Gespräch mit Geraldine Chaplin und ein Bericht über Don Siegels neuen Film ("Flucht aus Alcatraz") mit Clint Eastwood.

22.45 Uhr. ZDF. Franz Schubert: Fremd bin ich eingezogen ... »Projektionen einer Einsamkeit« nennt der talentierte Österreicher Titus Leber, 28, dessen Film »Kindertotenlieder« vor zwei Jahren für den Oscar nominiert wurde, sein Schubert-Psychogramm. Der Film will, in Rückblenden von der Sterbestunde des Komponisten, die »bis ins Groteske gehende Verzerrung des Schubert-Bildes« korrigieren.

Mittwoch, 22. 8.

20.15 Uhr. ZDF. Bilanz

Geplant ist ein Beitrag über »die Gefahren eines Lohnnachschlags«, zu denen Flick-Chef von Brauchitsch befragt wird. Außerdem soll geprüft werden, ob »wir für einen harten Winter genügend Strom haben«.

20.15 Uhr. ARD. Die Untersuchungsrichterin

Regisseur der fünften und vorletzten Folge dieser Krimi-Reihe mit Simone Signoret als »Madame Le juge": Claude Chabrol.

21.45 Uhr. ARD. Titel, Thesen, Temperamente

Berichte über Elisabeth Plessens zweiten Roman »Kohlhaas« und über Woody Allans neuen Film »Manhattan«.

22.10 Uhr. ZDF. Sie beginnen, sich zu wehren

»Vorboten einer echten Alten-Bewegung«, die nach dem Muster von Amerikas »Grey Panthers« ein neues Selbstbewußtsein entwickeln, entdeckte ZDF-Mitarbeiter Gerhard Müller bei seinen Recherchen zu diesem Report über Deutschlands Senioren.

22.30 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Kurt Weill in Amerika

Aufzeichnung eines Konzerts mit Weills Songs und Liedern bei den Wiesbadener Festspielen. Anschließend eine Diskussion mit Rolf Liebermann, Mauricio Kagel, Walter Kämpfer und David Drew.

22.40 Uhr. ZDF. Einer muß der Dumme sein (Wh.)

Das Feydeau-Lustspiel wird in einer Inszenierung (1971) von Leonard Steckel am Hamburger Schauspielhaus gezeigt.

Donnerstag, 23. 8.

19.30 Uhr. ZDF. Hallo, hier ist Berlin Live-Übertragung einer Gala zur Eröffnung der Internationalen Funkausstellung. Star-Gast: Liza Minnelli.

20.15 Uhr. ARD. Der mißbrauchte Frieden

Inflation von Zeitgeschichts-Dokumentationen im Fernsehen: Diesmal kommentieren Andrej Bockelmann und Reinhard Ruttmann »Deutschlands Marsch in den 2. Weltkrieg«.

20.15 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Jagd auf die Geschworenen

(SW)

Action-Film (1944) von Budd Boetticher. Original mit Untertiteln.

21.45 Uhr. ZDF. Kennzeichen D

Zur Berliner Funkausstellung eine Untersuchung über Hörfunk und Fernsehen in den beiden Teilen Deutschlands seit 1945.

22.25 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Vom Hudson zur Donau -- Uno-City Wien?

Zur Einweihung der Uno-City wurden ins Wiener Caféhaus Sperl Kurt Waldheim, Bruno Kreisky, Robert Jungk, Peter Handke und andere eingeladen.

22.30 Uhr. ZDF. Spielraum

In Spielszenen und Studio-Diskussionen wird -- live von der Berliner Funkausstellung -- untersucht, »ob man sich heute noch Kinder leisten kann«. Nach neuen Schätzungen kostet ein Kind die Eltern bis zum 18. Lebensjahr etwa 240 000 Mark.

Freitag, 24. 8.

20.15 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Karl Schiller

Als dritten »Zeitzeugen der Großen Koalition« befragt Theo M. Loch den damaligen Bundeswirtschaftsminister. 21.40 Uhr. Bayern III. Sugarland Express

Früher Film (1974) von Steven Spielberg ("Weißer Hai«, »Die unheimliche Begegnung der dritten Art« ..."). 21.50 Uhr. ARD. Öl-Geschichten (3) In der letzten Folge seiner Sendung will Gert von Paczensky am Beispiel der italienischen Eni demonstrieren, daß auch ein staatlicher Energiekonzern Chancen gegen die Multis hat. 21.50 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. III nach Neun

Talkshow, unter anderen mit Lilli Palmer.

23.30 Uhr. ZDF. Faustrecht der Prärie (Wh.)

Western-Klassiker (1946) von John Ford, eine Gloriole für das berüchtigte Duo Wyatt Earp (Henry Fonda) und Doc Holliday (Victor Mature).

Samstag, 25. 8.

22.40 Uhr. Bayern III. Die Frau, nach der man sich sehnt (sw)

In Kurt Bernhardts deutschem Stummfilm (1929) trat Marlene Dietrich erstmals als Femme fatale auf.

22.50 Uhr. ARD. Sergeant Madigan: Der Tod wartet in Harlem

Jack-Smight-Krimi (1972) mit Richard Widmark, eine Konfektionsarbeit. 23.35 Uhr. ZDF. Pépé le Moke -- Im Dunkel von Algier (Wh., sw)

Der französische Spielfilm (1937) des »Don Camillo«-Regisseurs Julien Duvivier (mit Jean Gabin als Gentleman-Verbrecher) gehörte zu den populärsten Gangsterfilmen der 30er Jahre.

Sonntag, 26. 8.

15.45 Uhr. ARD. Der Tag, an dem die Bank gestürmt wurde (Sw)

Frank-Capra-Film von 1930, eine Bank- und Kapitalismus-Story aus der Zeit kurz vor der Weltwirtschaftskrise. 19.30 Uhr. ZDF. Wir Deutsche und das Drille Reich

Erste Folge einer dreiteiligen Dokumentation, in der »neue Wege zur Aufbereitung geschichtlicher Abläufe und Zusammenhänge« gesucht werden: Aktive Parteimitglieder, Mitläufer und Gegner sprechen über ihre Nazi-Zeit.

20.15 Uhr. ZDF. Extrablatt

In den Nostalgie-Look der Roaring Twenties hat Billy Wilder seine Reporter-Komödie (1974) verpackt, einen zynischen Film über den Voyeurismus eines Standes. Die Story um wahnwitzig leichenfleddernde Star-Journalisten (Jack Lemmon) und Verleger (Walter Matthau), dritte Verfilmung des fünfzig Jahre alten Broadway-Erfolgs »Front-Page« von Ben Hecht und Charles MacArthur, ist eine doppelbödige, brillante Slapstick-Satire über Zeitungs-Haie, Politiker-Korruption und amerikanische Kommunisten-Jagd.

21.00 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Kölner Treff

Eingeladen wurden Hans Koschnick und René Durand, Chef des St. Pauli-Nachtclubs »Salambo«.

22.10 Uhr. ZDF. Aspekte

Das Kulturmagazin befaßt sich mit »300 Jahre Baukunst in Berlin«, die seit der Wiederentdeckung Preußens neu erforscht wird.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 70 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.