Zur Ausgabe
Artikel 66 / 70

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

aus DER SPIEGEL 52/1979

Montag, 24. 12.

19.15 Uhr. ARD. Wenn die Begrüßungsreden verklingen ...

NDR-Mitarbeiterin Navina Sundaram hat recherchiert, wie sich die von der Bundesrepublik aufgenommenen vietnamesischen Boat-People, heute verlegen »Neubürger« genannt, hier zurechtfinden.

20.05 Uhr. ARD. Liebe in der Dämmerung

Amerikanisches, mit vier »Emmies«, dem TV-»Oscar«, ausgezeichnetes Fernsehspiel von George Cukor, die Romanze zwischen einer reichen Witwe (Katharine Hepburn) und einem Rechtsanwalt (Laurence Olivier).

21.45 Uhr. ARD. Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2

Die Wiener Philharmoniker spielen unter Leitung von Leonard Bernstein. Über die Hörfunk-Sender Radio Bremen 2 und SFB 3 kann das Konzert stereo gehört werden (siehe Seite 166).

Dienstag, 25. 12.

20.10 Uhr. Nord III und West III. Orchesterprobe

Eine etwas angestrengte (und anstrengende) Parabel auf die italienische Kulturrevolution und den Untergang des Abendlandes hat Altmeister Federico Fellini 1978 geschaffen: Das Orchester, das in einer verlassenen Kirche unter einem besessenen Dirigenten mit deutschem Akzent (Balduin Baas, Photo, r.) übt, verweigert schließlich den Gehorsam und damit die Harmonie -- bis endlich eine Betonbirne die ganze Kulturszenerie zertrümmert. Fellini ist es in dieser düsteren Apokalypse gelungen, alle seine Qualitäten restlos zu verbergen -- übrig bleibt eine eintönige Kulturnörgelei.

21.25 Uhr. Nord III und West III. Shirley MacLaine im Lido Show.

21.35 Uhr. ZDF. Jezebel -- Die boshafte Lady (sw)

Eine larmoyante Südstaaten-Geschichte (1938), die »man bis auf die hinreißende Bette Davis vergessen kann« ("The New York Times"). Regie: William Wyler.

21.35 Uhr. Hessen III. Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Das Peter-Hacks-Stück wird in der Inszenierung (1977) des künftigen Hamburger Schauspielchefs Niels-Peter Rudolph gezeigt.

23.40 Uhr. Nord III und West III. Vorspiel und Liebestod

»Das Sichtbarmachen eines musikalischen Erlebnisses« versucht der amerikanische Video-Künstler Ron Hays mit seiner Version vom Vorspiel und Liebestod aus Wagners »Tristan«.

Mittwoch, 26. 12.

15.15 Uhr. ARD. Ludwig II. (Wh.) Käutners Märchen-Königsfilm (1954) mit O. W. Fischer, Triumph des Kitsches.

16.30 Uhr. ZDF. Die drei Musketiere (Wh.)

Gene Kelly in der Hauptrolle von George Sidneys Verfilmung (1948) des Mantel-und-Degen-Klassikers. 19.30 Uhr. ZDF. »Die Alten werden munter«

Über das neue Selbstbewußtsein von Senioren, die sich zum Teil nach dem Vorbild von Amerikas »Gray Panthers« organisieren.

20.15 Uhr. Nord III und West III. Außer Rand und Band (sw)

»Ein wichtiges Dokument der amerikanischen Pop-Kultur« nennt der WDR diesen Rock'n'Roll-Film von Fred F. Sears, einer der ersten großen Kino-Hits von Schmalzlocke Bill Haley and His Comets (Photo).

20.15 Uhr. ZDF. Ein Kapitel für sich Beginn von Eberhard Fechners dreiteiliger Kempowski-Verfilmung, die Fortsetzung von »Tadellöser & Wolff« (SPIEGEL 51/1979).

20.15 Uhr. ARD. Die Marquise von O ...

Eine Marquise kommt in andere Umstände -- weiß aber nicht wie. Kleist erzählte die »unerhörte Begebenheit«, um die Verwirrung der Gefühle, sein exaltiertes Generalthema, durch einen befremdlichen Vorfall zu belegen. Eric Rohmer, Frankreichs feinsinniger Kino-Ästhet ("Claires Knie"), verfilmte die Novelle aus Liebe zu Kleist, zu Deutschland und, um eine Emanzipation zu schildern. Mit den Berliner Schaubühnenstars Edith Clever und Bruno Ganz gelang Rohmer ein seltsam befremdlicher, seltsam nahegehender Film: eine alte Geschichte erzählt wie neu -- die Befreiung einer Frau. 21.30 Uhr. Nord III und West III. Erinnerungen eines großen Kinos Reportage über den Untergang von Amerikas pompösen Film-Palästen. 21.55 Uhr. ARD. Der Papst, der aus dem Osten kam

Wolf Feiler über die ersten 365 Tage des Karol Wojtyla.

22.45 Uhr. ARD. Ludwig van Beethoven

Die Eroica, von Leonard Bernstein dirigiert, wird stereo über die Hörfunk-Programme BR 2, HR 2, NDR 3, RB 2 und WDR 3 übertragen (siehe Seite 166).

23.20 Uhr. Nord III und West III. Unterhaltung im amerikanischen Fernsehen (1)

Fünfteilige Untersuchung von Moritz Bormann.

Donnerstag, 27. 12.

15.30 Uhr. ZDF. Wallenstein (Wh.)

Franz Peter Wirths penibel trockene vierteilige Golo-Mann-Verfilmung, 1978 das teuerste TV-Spiel des ZDF. 20.15 Uhr. ARD. 1979

Der Jahresrückblick, diesmal von Lutz Mahler, Hans-Joachim Rohleder und Dieter Gütt.

21.20 Uhr. ZDF. Kennzeichen D

Eine Bilanz zum Jahr des Kindes, unter anderem mit einem Bericht zur Stellung des Kindes in der DDR. 22.05 Uhr. ZDF. Immer geradeaus Zum 30jährigen Jubiläum der Bundesrepublik sprechen neun Bürger über ihre Träume vom Leben.

22.30 Uhr. Nord III und West III. Die Tornado-Revue

»Alternatives Kabarett« aus Berlin, auf TV-Satiren spezialisiert.

Freitag, 28. 12.

20.15 Uhr. Nord III und West III. Reporter des Teufels (1)

Holländischer TV-Dokumentarfilm und Interviews mit Soldaten der deutschen Propaganda-Kompanien, Sondereinheiten, die im Zweiten Weltkrieg von Goebbels bei allen Waffengattungen eingesetzt wurden.

21.50 Uhr. ARD. Plusminus

Mit einem Bericht über im Ausland verbotene Schwangerschaftstests, die in der Bundesrepublik noch im Handel sind.

22.20 Uhr. ZDF. Aspekte

Eine Kultur-Bilanz der 70er Jahre versuchen dtv-Verleger Friedrich, Hanser-Lektor Krüger, die »FAZ«-Kritiker Reich-Ranicki und Hilde Spiel und der frühere Propyläen-Chef Siedler.

Samstag, 29. 12.

20.15 Uhr. Nord III und West III. »So »ne Tournee macht einen reichlich k.o.« (2)

Fortsetzung des zweiteiligen Berichts von Udo Lindenbergs »Rock Revue '79« und seinen »Erfahrungen in dem unwirtlichen Land« Bundesrepublik. 22.20 Uhr. ARD. Milva

Show mit der italienischen Sängerin.

Sonntag, 30. 12.

10.30 Uhr. ZDF. Der Reigen (Wh. sw) Schnitzlers Skandalstück über Doppelmoral im Fin-de-siècle-Wien provozierte im Berlin der 20er Jahre einen der spektakulärsten Pornographie-Prozesse. Obszönitäts-Vorwürfe gab es selbst noch 1950 in Frankreich, als Max Ophüls dieses, vom ZDF 1978 gezeigte erotische Ringelspiel in einer eher schamhaften, aber sehr ästhetischen Verfilmung (mit Simone Signoret, Daniel Gélin, Jean Louis Barrault, Gérard Philipe) vorführte.

19.30 Uhr. ZDF. V.I.P. Schaukel Prominenten-Tratsche Margret Dünser im Plausch mit »Colombo« Peter Falk (Photo), dem Republikaner Barry Goldwater und Gayelord Hauser, Diät-Papst und Begründer der amerikanischen Schlankheitshysterie.

20.15 Uhr. ARD. Die Standarte Pflicht oder Neigung? Ein österreichischer Fähnrich läßt in den Kriegswirren 1918 sein Hoffräulein sitzen und rettet die Regimentsfahne -- umsonst natürlich. Ottokar Runzes k.u.k. Nostalgieschinken (1977, nach Alexander Lernet-Holenia) ist hölzern inszeniert und ideologisch fragwürdig: die alten Kämpen sind edel, die gemeinen Soldaten gemein und Literaturverfilmungen dieser Art überflüssig.

22.25 Uhr. ARD. Prognose 79 Sechs Journalisten überprüfen ihre Prognosen für dieses Jahr: Theo Sommer ("Zeit"), Hans-Ulrich Kempski ("Süddeutsche Zeitung"), Politologe Klaus Mehnert, Johannes Groß ("Capital"), Leo Brawand ("manager magazin") und Dieter Gütt (ARD).

22.50 Uhr. ZDF. Die Verurteilung Blut-und-Boden-Drama im Hollywood-Look, von dem Rumänen Sergiu Nicolaescu 1976 inszeniert: Ein Bauer kommt aus dem 1. Weltkrieg zurück, findet sein Gut verkauft, wird fälschlich eines Mordes bezichtigt, flieht mit seiner schwangeren Geliebten in die Berge, wird verfolgt und so weiter, und so weiter. Die Sache endet schauerlich im Schneegestöber.

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 70
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.