Zur Ausgabe
Artikel 68 / 85

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN Dienstag, 2. 3.

aus DER SPIEGEL 9/1982

20.15 Uhr. West III. Wenn die Fernsehbilder plastisch werden (1)

Ein dreidimensionales TV-Experiment.

20.15 Uhr. Hessen III. Das Verhängnis der Liebe (1)

Manoel de Oliveiras vierstündige Filmtragödie (Portugal 1978) - eine Art Romeo-und-Julia-Geschichte im Portugal des ausgehenden Rokoko - gilt als eine der getreuesten, überzeugendsten Literaturverfilmungen der Kinogeschichte (Szenenphoto; zweiter Teil Donnerstag, 20.15 Uhr, Hessen III).

20.40 Uhr. ZDF. Hallenhandball-WM

Berichte von der Hauptrunde.

21.00 Uhr. ARD. Monitor

Themen: Wie das Finanzamt Mieten hochtreibt; wohin mit dem Atommüll?; Interview mit Horst Ehmke über Nachrüstung, Sicherheit und Souveränität; Arbeitslosigkeit macht krank; Bonner Sparbeschlüsse gefährden Arbeitsloseninitiativen.

22.00 Uhr. ZDF. Stell dir vor, es gäbe Krieg ...

... und keiner geht hin, lautet ein gängiger Graffito der neuen deutschen Friedensbewegung. Ihre Motive, ihr politisches Spektrum und ihre soziologische Schichtung hat Renate Juszig untersucht.

22.30 Uhr. Nord III. Paul Wegener. Der Mann, der der Golem war (sw)

Dokumentation von Heinz Steike und Friedrich Dobberphul über Paul Wegener (1874 bis 1948), den ersten berühmten Film-Schauspieler Deutschlands, der sein Leinwanddebüt 1913 mit »Der Student von Prag« gab.

23.30 Uhr. ZDF. Hallenhandball-WM

Berichte vom Tage.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 68 / 85
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.