Zur Ausgabe
Artikel 51 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Donnerstag, 18. Februar

aus DER SPIEGEL 7/1999

20.45 - 1.15 UHR ARTE

Themenabend: Der Geist von Weimar

Den Auftakt bildet eine Dokumentation von Peter Merseburger, der eine Reise durch die Geschichte einer Stadt unternimmt, die für Klassik und zugleich das KZ Buchenwald steht. Die Reportage von Titus Richter (21.45 - 22.15 Uhr) beschäftigt sich mit den Erwartungen und Ängsten der Weimarer Bürger anläßlich des Rummels, der auf die Stadt zukommt nach der Ausrufung zur Kulturstadt Europas. Frank Beyers Defa-Film »Nackt unter Wölfen« (1962) schildert die Geschichte von KZ-Insassen in Buchenwald, die einen kleinen jüdischen Jungen in einem Koffer finden und vor der SS verstecken.

21.00 - 23.00 UHR NORD III

Wie bringt man seine Frau um?

Vor dieser manchmal nicht unterdrückbaren Frage steht ein wohlhabender Comicstrip-Zeichner (Jack Lemmon) nach einer Herrenparty im Playboy-Stil, wo eine Italienerin (Virna Lisi) aus einer Torte kletterte und ihn zur Ehe verführte. Da der Anwalt von Scheidung abrät, muß das Eheopfer seine Mordgelüste mit Zeichnungen abarbeiten. Als die Gattin die Haß-Comics entdeckt, verschwindet sie spurlos (USA 1964, Regie: Richard Quine).

21.45 - 22.30 UHR ARD

CityExpress

Guten Tag, meine Damen und Herren, wir begrüßen Sie im ersten Soap-Expreß aller Zeiten, der die vorbeirauschende Landschaft perspektivisch genau mit dem Spiel in den Abteilen verbindet. Zugchefin Hannah (Sabine Bach) und ihr Team wünschen gute Unterhaltung. An den planmäßigen Haltepunkten dieser auf 40 Teile angelegten Serie bestehen Umsteigemöglichkeiten in andere Programme.

Zur Ausgabe
Artikel 51 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.