Zur Ausgabe
Artikel 91 / 105
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Donnerstag, 19. 1.

aus DER SPIEGEL 3/1989

Donnerstag, 19. 1.

20.15 Uhr. ARD. Bonn 2000

Bonn feiert in diesem Jahr seinen 2000. Geburtstag. Sabine Rollberg versucht in diesem Bericht aufzustöbern, was viele zwischen den Betonklötzen der Bundeshauptstadt vermissen: Geschichte.

20.15 Uhr. Eins plus. Der Fall Bachmeier - Keine Zeit für Tränen

Regisseur Hark Bohm meinte zu seiner Kinoversion (Deutschland, 1984) des spektakulären Kriminalfalles: »Die Personen im Film müssen Kunstfiguren sein. Auch die Hauptperson ist eine gestaltete Kunstfigur, die von der Phantasie des Zuschauers zum Leben gebracht wird. Ich habe ihr auch deshalb den Namen ,Marie Sellbach' gegeben, um deutlich zu machen, daß ich nicht den Anspruch erhebe, ein gültiges, das gültige Porträt eines lebenden Menschen zu liefern.«

21.03 Uhr. ARD. Scheibenwischer

Mit Dieter Hildebrandt, Renate Küster und Jochen Busse. Diesmal kabarettreif: Öffentlich-rechtliches und privates Fernsehen.

23.00 Uhr. Pro 7. Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Mit neuem Namen und einer 49-Prozent-Beteiligung von Thomas Kirch, dem Sohn des Filmgroßhändlers Leo Kirch, kommt »Eureka TV« jetzt als »Pro 7« via Kabel bundesweit auf den Schirm. Mit diesem Bunuel-Klassiker (Frankreich, 1972) gibt sich das »unterhaltungsorientierte Vollprogramm« (Kirch-Gruppe) für alle Yuppies zu später Stunde kritisch-kokett - auch ein Hauch des diskreten Charmes der Bourgeoisie (Szenenphoto).

Zur Ausgabe
Artikel 91 / 105
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.