Zur Ausgabe
Artikel 58 / 58
Vorheriger Artikel

Dorothea Karsten

aus DER SPIEGEL 13/1958

Dorothea Karsten, 56, Dr. rer. pol., Ministerialrätin im Bundesinnenministerium, hielt vor Mitgliedern des Deutsch-Evangelischen Frauenbundes in Ansbach eine Rede, in der sie es als »Majestätsbeleidigung Gottes« bezeichnete, wenn Frauen mit dem Schicksal hadern, weil sie keinen Mann »abgekriegt« haben. Sie selbst sei ledig und rechne sich keineswegs zu den »zu kurz Gekommenen«.

Zur Ausgabe
Artikel 58 / 58
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.