Zur Ausgabe
Artikel 32 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Dreißig Zentimeter, von denen wir leben«

Die Schädigung der Ackerkrume durch Sauren Regen und Chemiegifte - eine übersehene Katastrophe Jahrelang haben sich Bonns Politiker um den Schutz von Luft und Wasser bemüht, aber das dritte und sensibelste »Umweltmedium«, den Boden, übersehen. Die Vernachlässigung hat dazu beigetragen, daß die Humusschicht in weiten Teilen Westdeutschlands dauerhaft durch tückische Gifte wie Cadmium und Quecksilber verseucht ist. Der Saure Regen könnte der Ackerkrume den Rest geben. In den Böden, warnen Umweltschützer, sei »die nächste ökologische Katastrophe vergraben, die der des Waldsterbens nicht nachsteht«. *
Von Jochen Bölsche
aus DER SPIEGEL 32/1984
Zur Ausgabe
Artikel 32 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel