Zur Ausgabe
Artikel 86 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PERSONALIEN Dschuna Dawitaschwili

aus DER SPIEGEL 33/1981

Dschuna Dawitaschwili, 34 (Photo, 2. v. 1.), russische Wunderheilerin (SPIEGEL-Titel 17/1981), feierte in ihrer Moskauer Wohnung mit einem Schlemmer-Buffet für Patienten, Freunde und Bewunderer Geburtstag. Dabei waren auch Bonns Botschafter Andreas Meyer-Landrut, 52 (r.), und Ehefrau Hanna (2. v. r.). Der gebürtige Balte und promovierte Slawist, mit zwei früheren Dienst-Perioden in der Sowjet-Union ein Veteran der Moskauer Diplomatenszene, brachte in perfektem Russisch einen Toast auf die Gastgeberin aus. Botschafter Meyer-Landrut wußte, wovon er sprach: Der Diplomat gehört zu Dschunas Patienten und läßt sich von ihr seine chronischen Kreuzschmerzen behandeln.

Zur Ausgabe
Artikel 86 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.