Zur Ausgabe
Artikel 9 / 19

Edmund Forschbach

aus DER SPIEGEL 41/1955

Edmund Forschbach, 51, zur Zeit amtierender Bundespressechef, beklagte sich vor Freunden und engsten Mitarbeitern darüber, daß er und sein öffentliches Auftreten in den Spalten des bundesamtlichen »Bulletins« viel zu selten gewürdigt würden. Zum Beweis nannte Forschbach einige Ereignisse, bei denen er anwesend gewesen sei, ohne daß die Berichterstatter des »Bulletins« davon Kenntnis genommen hätten. Über die Anwesenheit von Staatssekretären habe das »Bulletin« dagegen immer gern und mit vielen Zeilen berichtet.

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 19
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.