Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Ein Jäger würde mich erstechen«

SPIEGEL-Interview mit dem niedersächsischen Naturschutz-Experten Georg Fruck über die Jagd Georg Fruck, 35, gehört zu den elf Abgeordneten der Grünen im niedersächsischen Landtag, die durch einen Entschließungsantrag an das Parlament die Landesregierung unter Ernst Albrecht (CDU) »zwingen wollen, die Jagd erheblich einzuschränken«. Der Biologielehrer aus Appel in der Nordheide will verhindern, daß zahlreiche Tierarten, die in ihrer Existenz bedroht sind, weiterhin erlegt werden, darunter Hase, Fuchs, Schnepfe und Rebhuhn. Die Abschaffung aller privaten Jägerei, Fernziel der Grünen, soll jetzt noch nicht beantragt werden. Fruck: »Das wäre der zweite Schritt vor dem ersten.« *
aus DER SPIEGEL 41/1983
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel