Zur Ausgabe
Artikel 13 / 82
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Eine eigenartige geistige Gymnastik«

Das Vorhaben von Kanzler Kohl, mit seinem Gast Ronald Reagan auf einem deutschen Soldatenfriedhof auch vor SS-Gräbern vorzuführen, daß aus Feinden Freunde wurden, schlug gegen die Planer in Bonn und Washington zurück. Geschockt vom Entrüstungssturm in den USA, wurde in einer Kette von Peinlichkeiten das Besuchsprogramm um eine Fahrt in das KZ Bergen-Belsen ergänzt. Der US-Präsident, sonst als Showmaster erfolgreich, manövrierte sich durch Fehleinschätzung in das größte PR-Debakel seiner Amtszeit. *
aus DER SPIEGEL 17/1985
Zur Ausgabe
Artikel 13 / 82
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel