Zur Ausgabe
Artikel 1 / 98
Nächster Artikel

»Eine Krankheit namens Fischer-Furcht«

Einen »bizarren Stierkampf« nannte der Schriftsteller Arthur Koestler das Duell der beiden Schach-Giganten Spasski und Fischer in Reykjavik. Nicht nur mit den schwarzen und weißen Elfenbein-Figuren, sondern mit allen Finessen und Tricks psychologischer Kriegführung kämpfen die beiden Kontrahenten um den Sieg. Zum erstenmal seit 71 Jahren trat ein Amerikaner an, die Vorherrschaft der Russen im Schachspiel zu durchbrechen.
aus DER SPIEGEL 32/1972
Zur Ausgabe
Artikel 1 / 98
Nächster Artikel