Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Eine Zukunft für Schweden«?

Der unaufhaltsame Niedergang des Wohlfahrtsstaates Riesendefizite im Staatsbudget, hohe Verschuldung, wachsende Arbeitslosigkeit, sinkende Investitionen: Nach sechsjähriger Opposition übernehmen Schwedens Sozialdemokraten die Regierung in einem stark angeschlagenen Land. Den totalen Wohlfahrtsstaat wollen sie gleichwohl erhalten - und dazu noch die Industrie in Gewerkschaftseigentum bringen.
aus DER SPIEGEL 39/1982
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel