Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71

Eugen Gerstenmaier

aus DER SPIEGEL 6/1965

Eugen Gerstenmaier, 58, Bundestagspräsident, geriet in einer Fragestunde des Bundestags beim Identifizieren von SPD-Parlamentariern, die sich zu Wort gemeldet hatten, in Schwierigkeiten. Statt des Abgeordneten Langebeck rief der Präsident dessen Fraktionskollegen Kaffka auf. Als ein Beisitzer korrigierte, vergewisserte sich Gerstenmaier zunächst: »Wie heißt er?« und entschuldigte sich dann bei Langebeck: »Seit fünf Minuten bemühen wir uns zu zweit um den richtigen Namen, und nun ist er doch noch falsch.« Eine halbe Stunde später rief Gerstenmaier erneut Kaffkas Namen auf. Diesmal hatte dessen Parteifreund Matthöfer ums Wort gebeten.

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.