Warum der EU-Wahl-O-Mat besser ist als der deutsche