Zur Ausgabe
Artikel 4 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Fälliger Umbau

*
aus DER SPIEGEL 20/1988

In der Altherren-Riege an der SED-Spitze bahnt sich der längst fällige Umbau an. Günter Mittag, 61, im Politbüro seit 22 Jahren für die Wirtschaftspolitik der DDR zuständig, erlebte erstmals Opposition gegen seinen ökonomischen Kurs. Auf einer Politbüro-Sitzung im Januar trug Mittag den ökonomisch unsinnigen, scheinbar devisensparenden Plan vor, Futtermittelimporte für die DDR-Landwirtschaft zu streichen, dafür aber den Agrarexport massiv zu steigern. Als sich, unter Anführung von Werner Felfe, Landwirtschaftsexperte des Politbüros, Widerspruch erhob, kapitulierte der Verfechter des Wirtschaftszentralismus. Mittag, dem wegen einer schweren Diabetes ein Unterschenkel amputiert werden mußte, ist seit Wochen wegen Krankheit außer Dienst. Er kehre, versichern kompetente SED-Funktionäre, aus Gesundheitsgründen nicht mehr in seinen Job zurück.

Zur Ausgabe
Artikel 4 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.