Zur Ausgabe
Artikel 9 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Fahnder in die Schweiz

*
aus DER SPIEGEL 33/1986

Die eidgenössische Regierung hat der Bonner Staatsanwaltschaft erlaubt, Parteispenden-Ermittlungen in der Schweiz aufzunehmen. Nach dem positiven Bescheid eines Rechtshilfeersuchens dürfen Fahnder jetzt das Konto der israelischen Fritz-Naphtali-Stiftung bei der Internationalen Genossenschaftsbank in Basel überprüfen. Es besteht der Verdacht, daß Spendengelder aus Industrie und Wirtschaft an die SPD-nahe gemeinnützige Friedrich-Ebert-Stiftung über das Naphtali-Konto gewaschen und an die Bonner Sozialdemokraten zurückgeschleust wurden (SPIEGEL 28/1986).

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 9 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.