Zur Ausgabe
Artikel 72 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

FERNSEHEN Freitag, 25. 3.

aus DER SPIEGEL 12/1988

20.15 Uhr. Eins plus. Eiskunstlauf-WM

Live-Übertragung aus Budapest: Kür der Herren. In der ARD gibt es um 23.00 Uhr Ausschnitte als Konserve.

21.45 Uhr. Hessen III/Nord III. III nach neun

Gäste bei Heidi Schüller und Michael Geyer: die Politiker Oskar Lafontaine und Ingrid Matthäus-Maier, die Gerichtspsychologin Elisabeth Müller-Luckmann sowie Liedermacherin Bettina Wegner.

21.50 Uhr. ARD. Plusminus

Themen: Schutz vor Computer-Piraten; Konkursrecht; Quotenregelung für Molkerei-Produkte; Produktionsverlagerungen ins Ausland; Zukunft der Bundesbahn.

22.10 Uhr. ZDF. Das literarische Quartett

Viermal im Jahr soll es diese Sendung geben. Marcel Reich-Ranicki, Jürgen Busche, Sigrid Löffler und SPIEGEL-Redakteur Hellmuth Karasek laden einen Gast ein, dessen Name erst kurz vor der Sendung bekanntgegeben wird.

23.35 Uhr. Sat 1. Leichen pflastern seinen Weg

Klaus Kinski (Photo, links) - wer sonst? - als niederträchtiger Wicht, der im tiefverschneiten Wilden Westen für Kopfgeldprämien friedliche Gangster abballert. Später ist er gejagter Jäger: Jean Louis Trintignant heftet sich an seine Fährte. Sergio Corbucci inszenierte diesen Italo-Western von 1968, gleichermaßen rot vor Sozialkritik und Blut.

Zur Ausgabe
Artikel 72 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.