Zur Ausgabe
Artikel 101 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Antiquitäten Fetische im Ausverkauf

aus DER SPIEGEL 29/1993

Die Rebellion verscherbelt ihre Reliquien; der Ausverkauf der Rock-Bewegung ist am 29. Juli bei Sotheby's in London zu besichtigen: Den Erfolgreichen der »My Generation«-Generation werden in der bislang umfangreichsten Auktion von »Rock'n'Roll Memorabilia« Fetische der sechziger bis achtziger Jahre offeriert: Platten, Fotos, Zeichnungen und Original-Texte - einst Insignien von Glamour und des Aufbegehrens gegen das Establishment. Zu den 600 Teilen, die rund 1,4 Millionen Mark einbringen sollen, gehören ein Brief des Harrods-Lagerarbeiters Freddie Mercury von 1969, ein handschriftlicher Vertrag der Sex Pistols (1976), mehr als 200 Beatles-Erinnerungsstücke, Plakate der 67er Stones-Tournee durch Deutschland und jede Menge alter Elektro-Gitarren. Die Preise für die besten Objekte, eine Gibson Firebird III von 1964 oder die Les Paul des Free-Gitarristen Paul Kossoff, sind seit 1990 sprunghaft gestiegen. Grund: Nach alten Meistern und Antiquitäten haben japanische Sammler nun auch Rockgitarren als Geldanlage entdeckt.

Zur Ausgabe
Artikel 101 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.