Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Feuer und Flamme für diesen Staat«

Der Tod eines Frankfurter Demonstranten löste eine Welle der Gewalt aus Helm auf zur Randale: Plündernd und Steine werfend zogen fast eine Woche lang Schläger und vermummte Anarchos durch die Straßen westdeutscher Städte. Ein toter Demonstrant in Frankfurt wurde zum Vorwand für Gewalttäter, ihren Aggressionen freien Lauf zu lassen und der Polizei blutige Straßenschlachten zu liefern - die richtige Szenerie für konservative Ordnungshüter, Furcht vor der Demonstrationsfreiheit zu schüren. *
aus DER SPIEGEL 41/1985
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel