Zur Ausgabe
Artikel 27 / 69

PRODUKTE / ZIGARETTEN Filter mit Flitter

aus DER SPIEGEL 38/1967

Zweitausend prominenten Männern Westdeutschlands brachte die Post eine kleine Schatulle ins Haus. Sie enthielt, auf blauen Samt gebettet und »mit den besten Empfehlungen«, eine goldglänzende Zigarettenpackung.

Das war vor zwei Monaten. Heute hat es der Hamburger Zigarettenkonzern BAT nicht mehr nötig, seine neue Marke »Benson and Hedges« zu verschenken. Im August wurden von den zehn Pfennig teuren Zigaretten bereits 30 Millionen Stück verkauft, ein Erfolg, den die Hersteller der Packung zuschreiben: Ein Anfall von Goldfieber hat die Branche erfaßt.

Allein im vergangenen Monat kamen drei Marken in Goldfolie neu auf den Markt, im ganzen gibt es bereits sechs goldene Filterzigaretten:

> Benson and Hedges von BAT;

> Muratti Ambassador von Brinkmann;

> Windsor De Luxe von Brinkmann;

> Exzellenz von Rhenania;

> Manhattan von Rhenania;

> Winston von Reynolds.

Das große Glitzern hatte in Amerika begonnen, als dort die Zehn-Zentimeter-Zigarette eingeführt wurde; es sollte den Rauchern den höheren Preis psychologisch schmackhaft machen. Heute haben die Goldenen, darunter die überlange Pall Mall, Benson and Hedges sowie zwei Winston-Marken, in den USA schon zehn Prozent Marktanteil.

Ehe BAT seinen goldenen Schuß abfeuerte, gründelte der Konzern in der Verbraucher-Psyche. Testpersonen vermittelte das Glanzpäckchen Eindrücke wie »sehr vornehm«, »elegant« und »Zigarette von hohem Niveau«. Besonders angetan vom Goldlook waren Frauen mittleren Alters, aber auch Männer im Twen-Alter, die häufig ein »gewisses Geltungsbedürfnis« abzureagieren haben.

In 100 Geschäften wurde die Marke zunächst probeweise angeboten, und der Kaufdrang des Publikums überraschte selbst die BAT-Manager. Mitglied der Geschäftsführung Dieter von Specht: »Einige Leute nahmen gleich ganze Stangen mit.«

Ob freilich die Prominenten-Werbung der BAT richtig gezielt war, bezweifeln Marktforscher der Konkurrenz. Denn die meisten Männer über vierzig, so fanden sie heraus, haben ein zwiespältiges Verhältnis zu der Edelfolie.

Zwar scheuen sie sich, leere Goldhüllen wegzuwerfen, aber die Packung erinnert sie an »Flitter«, »Tand« und »Nepp«.

Zur Ausgabe
Artikel 27 / 69
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.