Zur Ausgabe
Artikel 84 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Floyd Mansberger

aus DER SPIEGEL 41/1985

Floyd Mansberger, 30, Archäologe an der Northern Illinois University in De-Kalb, erschüttert mit einer Ausgrabung das Geschichtsbild der Amerikaner. Bei der Untersuchung des Hauses von Abraham Lincoln, das in Springfield (Illinois) steht und in dem der berühmte Präsident von 1844 bis 1861 als Anwalt lebte, entdeckte Mansberger unter der Veranda Abfall aus der Lincoln-Zeit. Zwischen Eierschalen und Hühnerknochen fanden sich hübsche Glas- und Keramikscherben von erlesenem Geschirr. Der Fund beweist nach Ansicht des Archäologen, daß der spätere Präsident schon als Provinzanwalt Sinn für die feine Lebensart hatte. Bisher lernten die US-Kinder, Lincoln sei ein bescheidener Mann gewesen, der sich am liebsten mit derben, einfachen Gegenständen aus seiner Heimat umgab.

Zur Ausgabe
Artikel 84 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.