Diese 100 Meter lange Liste soll zeigen, wie viele Menschen an Europas Grenzen gestorben sind

Die Flüchtlingsaktivisten wollen nicht aufgeben.
Von Jan Petter
ARCHIV - Das ehemalige Forschungsschiff des Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), «Professor Albrecht Penck», liegt am 13.12.2011 im Stadthafen von Stralsund. Die Idee, das ehemalige Forschungsschiff «Professor Albrecht Penck» in den Wintermonaten als schwimmendes Klassenzimmer im Hafen Stralsund vor dem Ozeaneum zu nutzen, ist vorerst gescheitert. Foto: Stefan Sauer/dpa (zu dpa «Ex-Forschungsschiff «Penck» kein schwimmendes Klassenzimmer» vom 31.01.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
ARCHIV - Das ehemalige Forschungsschiff des Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), «Professor Albrecht Penck», liegt am 13.12.2011 im Stadthafen von Stralsund. Die Idee, das ehemalige Forschungsschiff «Professor Albrecht Penck» in den Wintermonaten als schwimmendes Klassenzimmer im Hafen Stralsund vor dem Ozeaneum zu nutzen, ist vorerst gescheitert. Foto: Stefan Sauer/dpa (zu dpa «Ex-Forschungsschiff «Penck» kein schwimmendes Klassenzimmer» vom 31.01.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Foto: dpa