Zur Ausgabe
Artikel 90 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Francois Mitterrand

aus DER SPIEGEL 5/1987

Francois Mitterrand, 70, französischer Staatspräsident, mußte ungefragt eine undankbare Rolle übernehmen - als Leiche in einem Kriminalroman. Unter dem Titel »Meurtre a L'Elysee« (Mord im Elysee-Palast) beschreibt der Autor Politik einmal anders: Der Präsident wird an einem Freitagabend in seinem Büro erschossen aufgefunden. Dringend verdächtig sind eine Reihe seiner engsten politischen Mitstreiter - die ehemaligen sozialistischen Premierminister Pierre Mauroy und Laurent Fabius, Ex-Innenminister Pierre Joxe, PS-Parteichef Lionel Jospin und der frühere Landwirtschaftsminister Michel Rocard. Sie waren zur Tatzeit von Mitterrand in den Elysee-Palast zitiert worden. Die Ermittlungen nimmt der Sonderberater des Präsidenten, Jacques Attali, auf. Während alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen beabsichtigt sind, versteckt sich der Autor, der in der engsten Umgebung Mitterrands vermutet wird, hinter dem Pseudonym Jean Duchateau.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.