Zur Ausgabe
Artikel 43 / 48

Franz Heubl

aus DER SPIEGEL 11/1960

Franz Heubl, 35, Dr. jur., Staatssekretär der Bayrischen Staatskanzlei, drückte sich bei einer Fernseh-Frage-Viertelstunde mit Schülern und Schülerinnen der achten Klasse eines Münchener Realgymnasiums vor der Antwort auf die konkrete Frage, was ein Staatssekretär in Bayern verdiene. Dr. Heubl gab lediglich ausweichend zu bedenken, daß ein Staatssekretärsgehalt manchem sehr hoch erscheinen würde, manchem weniger hoch, und daß es ganz auf die Betrachtungsweise ankomme.

Zur Ausgabe
Artikel 43 / 48
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.