Zur Ausgabe
Artikel 79 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Fred Sinowatz

aus DER SPIEGEL 13/1984

Fred Sinowatz, 55, Österreichs Kanzler, mußte sich daheim für sein Verhalten beim letzten West-Berlin-Besuch rechtfertigen. Während der zweitägigen Visite Ende vergangenen Jahres war Sinowatz nicht mit dem obligaten Phototermin an der Mauer einverstanden ("Ich kenne sie, ich war privat schon mal da") und hatte damit die Empörung von Springer-Presse und Unions-Politikern ausgelöst. Jetzt ging der »Menschenrechts-Sprecher« der oppositionellen ÖVP den sozialistischen Regierungschef schriftlich an: »Werden Sie in Hinkunft in ähnlich gelagerten Fällen bedenken, daß ein derartiger Affront, wie er von Ihnen in West-Berlin gesetzt wurde, nicht nur negative Auswirkungen für Sie selbst, sondern auch für Österreich haben muß?« Sinowatz, der in West-Berlin durchaus politische Gespräche geführt hatte, wertete die Reise in seiner Antwort an die Opposition nun als »nicht offiziellen Besuch« - und damit als seine Privatangelegenheit.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 79 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel