Zur Ausgabe
Artikel 64 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Freude für die Mutter
aus DER SPIEGEL 6/1976

Freude für die Mutter

(Nr. 51/1975, Altenkult)

Seit vielen Jahren ist es mein innigster Wunsch, einmal im SPIEGEL erwähnt zu werden. Aber ach, dies geschah nie. Und nun lese ich, daß der SPIEGEL

* Mit Heinrich George ins Tobis-Film »Der große Schatten« und als »Mutter Courage (Brecht) im Züricher Schauspielhaus. Heidemarie Hatheyer ist zwar kein »Alt-Ufa-Star«, aber hat 1958 in dem Ufa-Streifen »Solange das Herz schlägt« mitgewirkt.

mich als »Alt-Ufa-Star« bezeichnet, Dies tut weh! Über »Alt« wollen wir nicht reden. Das ist Geschmacksache, aber der Begriff »Ufa-Star« paßt nicht auf mich. In den großen Zeiten der Ufa der zwanziger Jahre ging ich noch in den Kindergarten, in den dreißiger Jahren in die Schule, aber auch später habe ich nicht einen einzigen Film bei der Ufa gemacht, Sie können sich vorstellen, wie einen das erschüttert! Auch bin ich kein Filmstar. Ich habe zwar rund dreißig Filme gemacht und wurde in vielen als Hauptdarstellerin herausgestellt, und diejenigen, die die Filme nicht gesehen haben, sind sicher der Überzeugung, daß ich ein Star war. Lassen wir sie dabei. Ich war im jugendlichen Alter von achtzehn bei der Operette in Wien, ging dann nach München an die Kammerspiele unter Falckenberg. Gründgens holte mich an das Staatstheater Berlin, später Barlog an das Schiller-Theater, dann Gründgens nach Düsseldorf. Es folgte das Thalia Theater in Hamburg und das Renaissance-Theater Berlin unter Kurt Raeck, und seit etwa fünfzehn Jahren bin ich hauptsächlich am Schauspielhaus Zürich beschäftigt, dazwischen, da der SPIEGEL doch Wert auf Vollständigkeit legt, am Burgtheater in Wien. Sie sehen, ich bin also wirklich als Schauspielerin nicht ganz beschäftigungslos und war nie ein Alt- oder Neu-Ufa-Star, überhaupt kein Filmstar, und ich hoffe es auch nie zu sein. -- Wollen Sie dies bitte drucken? Ich bin zwar überzeugt, daß sich niemand dafür interessiert, aber meiner alten Mutter würde es eine große Freude bereiten.

Forch-Scheuren (Schweiz)

HEIDEMARIE HATHEYER

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 64 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.