Zur Ausgabe
Artikel 10 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Fühler

aus DER SPIEGEL 17/1949

Das Gerüchtethermometer des kalten Krieges stieg um mehrere Grade über Null. Angeblich haben der ständige Sowjetvertreter bei der UNO, Jakob Malik, und der in Sonderkommission nach Washington entsandte General Leonid G. Malinin die ersten russischen Friedensfühler in der Frage der Berliner Blockade ausgestreckt. Berlins »Sozialdemokrat« hört den Friedenszweig deutlich wachsen. Die Zeitung berichtet, der Eisenbahnchef der Ostzone Willy Kreikemeyer sei nach Karlshorst befohlen und dort auf die mögliche Aufhebung der Blockade und der Grenzsperren hingewiesen worden. Alle amtlichen Ost- und Weststellen dementieren vorsichtig. US-Außenminister Acheson erklärte, die Blockade sei zur Zeit das einzige Hindernis für eine Wiederaufnahme der Verhandlungen mit den Sowjets. Die Londoner »Times« deutet, das russische Bestreben, die Bildung einer westdeutschen Regierung zu verhindern, sei vielleicht der Vater des neuen sowjetischen Blockade-Aufhebungs-Gedankens.

Zur Ausgabe
Artikel 10 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.