Zur Ausgabe
Artikel 9 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Umwelt Gefahr aus den Fugen

aus DER SPIEGEL 42/1993

Das vor der Auflösung stehende Bundesgesundheitsamt (BGA) in Berlin hat sich offenbar auch bei der Einschätzung von Chemie-Giften vertan. Das BGA-Institut für Wasser-, Boden- und Lufthygiene hält den Einsatz der Chemikalie PCB (Polychlorierte Biphenyle) als Weichmacher für Fugendichtungen in Gebäuden bei »geringen Konzentrationen« für unbedenklich. Es empfiehlt lediglich »regelmäßiges Lüften« und »Entstaubung der Räume«. Nach einer unveröffentlichten Studie der Universität Kiel kann das ausgasende Fugengift, das in Kindergärten, Schulen, Plattenbauten sowie den Betriebsstätten der Telekom verarbeitet wurde, jedoch schwere Gesundheitsschädigungen auslösen.

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.