Zur Ausgabe
Artikel 16 / 118
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

WERBUNG Gehaltvolle Burger

aus DER SPIEGEL 41/2003

Auf Druck der Berliner Verbraucherorganisation »Foodwatch« ändert die Burger-Kette McDonald's ihre aktuelle Werbekampagne. In mehrseitigen Anzeigen hatte der Imbiss-Konzern behauptet, seine Brötchen würden »aus nichts anderem als Weizen, Hefe, Wasser und einer Spur Salz und Zucker gebacken«. Tatsächlich aber finden sich darin auch Stoffe wie die Emulgatoren E471, E472e und E481 sowie pflanzliche Öle nebst so genanntem Invertzucker - wie ein für McDonald's tätiges Münchner Labor bestätigte. In seinen Anzeigen tue der Klopse-Konzern aber so, kritisierte daraufhin Foodwatch, als verzichtete man auf diese Zusatzstoffe. Die Entgegnung von McDonald's: Emulgatoren und andere Backmittel seien »beim Verbraucher bekannt und akzeptiert«. Die Firma gab aber zu, dass unter »diesen Gegebenheiten die Formulierung 'aus nichts anderem als' nicht gewählt werden kann«. Die Werbung werde daher nicht mehr geschaltet.

Zur Ausgabe
Artikel 16 / 118
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.