Zur Ausgabe
Artikel 110 / 115

George W. Bush

aus DER SPIEGEL 4/2004

George W. Bush , 57, US-Präsident, muss bei seinem Wahlkampf neben den demokratischen Gegnern wie Howard Dean auch junge Frauen fürchten, die sich »Babes Against Bush« nennen. Die Models haben nicht nur die Handschuhe ausgezogen, um die Fehler der Bush-Administration anzuprangern und die Wiederwahl von Bush zu verhindern, sondern posieren spärlich bekleidet auf Kalenderblättern, T-Shirts und im Internet, um ihre Anti-Bush-Botschaft an den Mann zu bringen. Manchmal errege man Aufmerksamkeit am ehesten, wenn man etwas Haut zeige, sagt Eleanor Vast-Binder, eine der Initiatorinnen von »Babes Against Bush«. »Wir halten dies für einen guten und witzigen Weg, den Leuten vor Augen zu führen, welchen Schaden George W. Bush Amerika zugefügt hat.« Dazu veröffentlichen die Babes im Internet kritische Artikel und Essays zur Bush-Politik, und natürlich kann dort auch der Schätzchen-Kalender geordert werden unter www. babesagainstbush.com.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 110 / 115
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.