Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Geschäfte mit zwielichtigsten Gestalten«

Sollte die hannoversche Spielbank als Geldwaschanlage des internationalen Waffenhandels dienen? Nach dem jähen Tod von Marian Felsenstein, der Schlüsselfigur der hannoverschen Spielbank-Affäre, tauchen neue Rätsel auf: Wollte ein persischer Waffenhändler vor vier Jahren mit Hilfe eines Strohmannes das Skandal-Kasino aufkaufen? Die Aufsichtsbehörde, das Landesinnenministerium, hätte womöglich nichts dagegen gehabt.
aus DER SPIEGEL 29/1989
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel