Zur Ausgabe
Artikel 5 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Geschichten vom Bund

aus DER SPIEGEL 29/1989

Die Bundeswehr stößt bei ihrem Versuch, Geschichten aus dem Soldatenleben über private Rundfunkstationen zu verbreiten, oft auf taube Ohren. Seit Januar dieses Jahres läßt die Hardthöhe vom »Programm-Service«, einer Firma des Medien-Konzerns Bertelsmann, wöchentlich an mehr als hundert private Radio-Sender Kassetten mit meist drei Beiträgen verschicken. Die Themen »Rund um den Bund« reichen von »Frauen in die Bundeswehr« bis zu »Verpflegung bei der Truppe«. Rund 200 000 Mark im Jahr läßt sich Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg diese ungewöhnliche Propaganda kosten. Bei vielen Privatradios, die die nachrichtlich aufgemachten Beiträge kostenlos unter ihr Programm mengen sollen, bleiben die Wehr-Kassetten jedoch ungespielt. Den Sendern ist das Programm zu einseitig, »weil immer nur die Bundeswehr zu Wort kommt«.

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.