Zur Ausgabe
Artikel 7 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

POLIZEI Gewerkschaft will Bummelstreik

aus DER SPIEGEL 49/2002

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) will rabiat gegen die geplante Kürzung von Bezügen vorgehen. Der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg kündigt einen bundesweiten »Aufstand der Ordnungshüter« an. Seine Leute wollen unter anderem Überstunden verweigern und im Dienst zum Arzt gehen. Vor allem aber: Statt Bußgelder zu verhängen, sollen die Beamten andere Aufgaben wahrnehmen. »Wir wollen, dass die Einnahmen wegbrechen«, so Freiberg. Auch bei den bevorstehenden Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen im Februar will die Gewerkschaft ihre Mitglieder mobilisieren, um gegen die geplanten Sparmaßnahmen zu protestieren.

Zur Ausgabe
Artikel 7 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.