Zur Ausgabe
Artikel 8 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

SPD-SPITZE Gewerkschafter vor

aus DER SPIEGEL 36/2007

SPD-Parteichef Kurt Beck will mit Macht Sozialdemokratie und Gewerkschaften versöhnen. Für die Wahl des SPD-Parteivorstands Ende Oktober beim Parteitag in Hamburg hat er neben dem DGB-Vorstandsmitglied Dietmar Hexel nun überraschend auch den Betriebsratschef des Konzerns ThyssenKrupp zu einer Kandidatur bewegt. Thomas Schlenz, Kritiker der Agenda 2010, will sich vor allem für eine betriebsnähere Sozialpolitik stark machen. Abgesprochen hat der SPD-Chef die Nominierung auch mit der Spitze der IG Metall. Formal muss am 24. September der SPD-Vorstand die Kandidatenliste absegnen.

Zur Ausgabe
Artikel 8 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.